STAINLESS STEEL - Metal Machine

Artikel-Bild
VÖ: 13.09.2013
Bandinfo: STAINLESS STEEL
Genre: Heavy Metal
Label: Pure Underground Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Das erste Album „In Your Back“ kam 1985 auf den Markt, 1987 folgte „Molten Metal“ und 2005 wurde das Ganze mit „Molten Metal In Your Back“ zusammengeführt.

Und jetzt, acht Jahre später, kommt mit „Metal Machine“ ein neuer Longplayer auf den Markt, der am früheren Style anknüpft.

„Was heißt Entwicklung? Die Band bleibt True 80s und das ist gut so. Niemand braucht 80er Bands, die auf einmal auf "modern" machen. Das geht in fast allen Fällen schief.“ Für einmal stimmt diese Aussage des Labels voll und ganz.

Schnörkelloser Heavy Metal mit hämmernden Drums und Bass – auch einmal mit Soloeinlage, wimmernde und heulende Gitarren und eine Klarstimme, die sich nicht zu verstecken braucht - das sind STAINLESS STEEL. Diese Stimme ist aber auch das schwächste Glied in der Kette. Sei es nun, dass Stimmbänder auch altern oder sei es, dass Sänger Ralf Scholz nachlässt – stimmlich wäre mehr Power, mehr Sicherheit erwünscht.

Mit „Master Of The Universe“ steigen die Mannen nach dem Introsong auf hohem Niveau ein, insbesondere beim Tempo. Vollgas vorwärts, fette Riffs und ein leicht gehetzter Drummer, das ist ein würdiger Opener. Hier vermag Scholz’ Stimme auch noch zu überzeugen.

Bei „Preachers Of Hate“ zeigen sich die stimmlichen Schwächen – Scholz hat keine Stimme für die tiefen Lagen. Eine Schwierigkeit, die viele Bands pragmatisch lösen – zwei Sänger für zwei Stimmlagen.

Zweistimmig geht bei STAINLESS STEEL gut, zumindest bei den Gitarren. So ergänzen sich die beiden Stromruder bei „Fear And Pain“ sehr gut, ein hochenergetischer Song mit einem coolen Solo und präzisem Bass- und Drum-Fundament.

Unter den dreizehn Songs gibt es einige Hinhörer; „Fight To Survive“ beispielsweise ist schnell und geht ab wie eine Leichtmetallrakete, „We Want It - You've Got It“ erinnert zwar ein wenig an KISS, ist aber ein guter Rock’n’Roll – Track mit Metallnachgeschmack.

Das zeichnet STAINLESS STEEL aus, sie sind klassisch und authentisch. Nicht über jeden Zweifel erhaben aber eine grundehrliche Rockband, die das tut, was sie am Besten kann – Metall hämmern! Und das dürfen sie gerne noch einige Jahre weiter machen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Danny Frischknecht (27.09.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: IMMORTAL - The Seventh Date Of Blashyrkh
ANZEIGE