TRUCKFIGHTERS - The Chairman

Artikel-Bild
VÖ: 04.10.2013
Bandinfo: TRUCKFIGHTERS
Genre: Stoner Rock
Label: Fuzzorama Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

„Die TRUCKFIGHTERS sind die beste Band, die je existiert hat“ – den Spruch von QUEENS OF THE STONE AGE-Boss Josh Homme kennt man mittlerweile hinlänglich, aber eine bessere Empfehlung für den großen Durchbruch kann man eigentlich gar nicht kriegen. Dabei haben es die Schweden eigentlich gar nicht mehr nötig, denn in der derzeitigen Hochphase der grassierenden Retro-Welle passt das Trio Ozo (voc, bass), Dango (git) und Poncho (dr) mehr als nur perfekt in das Erfolgsschema. Während aber die meisten anderen Bands irgendwo zwischen 70s-Psych-Rock und skandinavisierten LYNYRD SKYNYRD-Verbeugungen oszillieren, sind die schwer gehypten TRUCKFIGHTERS deutlich in der Stoner/Desert-Rock-Ecke verankert und haben nach drei im Underground aufgenommenen Alben vor allem durch die viel gepriesene Banddokumentations-DVD aus dem Jahre 2011 an gesamteuropäischer Credibility gewonnen.

Bevor die Jungs aber in Kürze mit ihrem neuen Werk sicher ihren ganz großen Durchbruch schaffen werden, legen sie uns quasi zur gemütlichen Eingewöhnung noch den schmucken 4-Tracker „The Chairman“ vor, der bislang Unbedarfte also in die krude Old-School-Welt der TRUCKFIGHTERS einführen soll. Wirklich neu ist dabei nur der eröffnende Titeltrack, der nach einem eher funkingen Beginn zu einem staubtrockenen Riff-Monolith wird und in seinen knapp neun Minuten Spielzeit eine Menge Referenzen von STEPPENWOLF über BLACK SABBATH bis hin zu KYUSS bündelt. Die Live-Versionen von „Desert Cruiser“, „Monte Gargano“ und „Traffic“ wurden in Australien mitgeschnitten und spiegeln die eigentlich Stärken der Örebro-Truppe wieder – impulsive, klanglich hervorragende und vor allem paralysierende Live-Auftritte mit dem Rock in Kopf, Herz und Seele. So sind die sympathischen Quasi-Hippies nicht nur „die Könige des Fuzz“, sondern vor allem auf dem Weg zu den wirklich Großen zu gehören. Genießt den Appetizer bis zum Album – hier kommt was Bahnbrechendes auf uns zu!



Ohne Bewertung
Autor: Robert Fröwein (02.10.2013)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE