Korn - The Paradigm Shift

Artikel-Bild
VÖ: 04.10.2013
Bandinfo: KORN
Genre: Nu Metal
Label: Universal Music Austria
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

In den letzten zehn Jahren haben KORN immer mehr ihre Spur verloren, weshalb die Band auch schon lange nichts Beständiges mehr zusammengebracht hat. Ihre Einstellung hat sich alle paar Monate um 180 Grad gedreht, und man hatte stets das Gefühl sie wissen selber nicht mehr was sie eigentlich noch machen wollen. Zunächst haben die einstigen NU-Metal Pioniere einige Zeit mit Industrial Sounds herumexperimentierten, dann besonnen sie sich 2010 auf "Korn III: Remember Who You Are" wieder ihrer Wurzeln, nur um im folgenden Jahr dann plötzlich auf den gerade angesagten Dubstep Zug aufzuspringen.

Nun liegt ihr mittlerweile bereits elftes Album "The Paradigm Shift" vor (der Titel entbehrt nicht einer gewissen Ironie), auf dem nach acht Jahren Pause auch wieder Brian "Head" Welch zu hören ist, der die Band ja einst verlassen hatte, weil er dachte er habe zu Gott gefunden. Die anschließende mediale Schlammschlacht hat man mittlerweile wohl ebenso vergessen wie die große Liebe zum Dubstep, denn mittlerweile orientieren sich KORN wieder mehr an der gemeinsamen erfolgreichen Zeit, als man mit Alben wie "Issues" noch ganz vorne in den Charts zu finden war.

Die meisten Songs wie etwa "Mass Hysteria" oder "Victimized" sind diesmal zwar bloß relativ billige Selbstplagiate, aber dafür bieten sie wenigstens wieder altbekannt soliden KORN Standard. Negative Überraschungen bleiben dem Hörer größtenteils erspart, Stücke die einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird man (bis auf "Punishment Time") allerdings ebenfalls kaum finden. Für etwas Abwechslung können immerhin noch die mit ausrangierten NINE INCH NAILS Sounds versetzten Nummern "Never Never" und "It`s All Wrong", sowie die beinahe Ballade "Lullaby For A Sadist" sorgen.

Wer vom letzten Dubstep Album "The Path Of Totality" angewidert war, der wird auf alle Fälle froh sein das diese Phase (vorerst) einmal vorbei zu sein scheint, denn auch wenn "The Paradigm Shift" nur ein lauwarmer Aufguss der KORN Scheiben um die Jahrtausendwende geworden ist, so wirkt die Platte im Vergleich zu ihrem Vorgänger zumindest authentischer und nicht mehr ganz so gewollt anbiedernd.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (08.10.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE