Monster Magnet - Last Patrol

Artikel-Bild
VÖ: 18.10.2013
Bandinfo: MONSTER MAGNET
Genre: Rock
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nachdem MONSTER MAGNET bereits auf dem letzten Album "Mastermind" einen großen Schritt in Richtung ihres 1995er Meilensteins "Dopes To Infinity" unternommen haben, gehen sie diesmal sogar noch weiter zurück und orientieren sich nun mehr an ihren ersten beiden Scheiben. "Last Patrol" ist wieder deutlich psychedelischer und atmosphärischer als seine Vorgänger ausgefallen, weshalb die Platte durchaus auch als Nachfolger zu ihrem 1993er Album "Superjudge" durchgehen könnte.

Von dessen Niveau ist man anfangs auch gar nicht weit entfernt, vor allem der knapp zehn Minuten lange Titelsong entwickelt sich mit der Zeit zu einem absoluten Höhepunkt im umfangreichen Schaffen von MONSTER MAGNET. Die Coverversion des DONOVAN Songs "Three King Fishers" steht dann ganz in der Tradition von Liedern wie "Cage Around The Sun" oder "Blow `Em Off", und mit "Paradise" hat man gleich noch eine weitere Übernummer im Ärmel. Nach dieser wirklich starken ersten Hälfte folgt mit dem konfus prolligen "Hallelujah" jedoch völlig unerwartet ein richtiger Totalausfall, der die Stimmung der Platte vorerst leider auch einmal ziemlich zerreißt. Die folgenden beiden Nummern sind auch nur gut wenngleich nicht überragend, aber gegen Ende kann die Band mit dem flotten "End Of Time" sowie der düsteren Schlussnummer "Stay Tuned" doch wieder an die anfänglichen Qualitäten anschließen.

Ohne diesen Hänger im Mittelteil wäre MONSTER MAGNET wohl wieder ein richtiger Klassiker gelungen, aber trotz dieses Mankos ist "Last Patrol" eine wirklich starke Stoner Rock-Scheibe geworden, die den nach wie vor unentbehrlichen Status von Dave Wyndorf und seinen Mannen eindrucksvoll unterstreicht.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: bender (18.10.2013)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE