Damian Murdoch Trio - Electric Tentacles

Artikel-Bild
VÖ: 04.10.2013
Bandinfo: Damian Murdoch Trio
Genre: (stilübergreifend)
Label: office4music.com
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Na das ist mal ein flottes Trio. Damian Murdoch ist ein Australier, der jetzt in Wien lebt und noch dazu hervorragend Gitarre spielt. Zusammengetan hat er sich mit den beiden Österreichern Michael Posch am Schlagzeug und und Matthias ‘Johnny Wieser‘ am Bass. Letzterer wurde mittlerweile von Harry Stöckl abgelöst.

"Electric Tentacles" ist ein Album, das rein instrumental ist und man vermisst den Gesang kein bisschen. Zu virtous spielen die drei und was die Komposition und musikalische Vielfalt betrifft, eine so spritzige, von vorn bis hinten ausgeklügelte und abwechslungsreiche Scheibe habe ich lange nicht mehr gehört. Metal, Rock, Funk, Blues und Jazz kommen als Zutaten in den Mixer und heraus kommt ein Cocktail, der es in sich hat. Schon der erste Song mit dem bezeichnenden Titel "The Opener" zeigt, wo der Bartl den Most holt. Wer Riffs und Soli liebt wird daran seinen Spaß haben. Wer Jamsessions mag aber auch.

"Funky Desert Rider" ist, wie sollte es anders sein, recht funky. Trotzdem erzählt es eine Geschichte. Das können die drei nämlich gut, wie man auch in dem Lied mit dem etwas kitschigen Titel "The Dragon Slayed The Princess" hören kann. Das Drama fliegt einem förmlich entgegen, nur mit Gitarre, Bass und Drums ausgedrückt.

Insgesamt hat das DAMIAN MURDOCH TRIO hier eine überwiegend rocklastige Scheibe fabriziert, mit einem Sound, der fett aus den Boxen dröhnt. Das Album macht echt Laune und ist definitiv kein Fehlkauf für Leute, die auf satte E-Gitarre und Musik pur ohne irgendwelche Kinkerlitzchen stehen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Chrissie (25.10.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE