ANTS! - Nights

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2013
Bandinfo: ANTS!
Genre: Punk Rock
Label: Schall Und Rauch Platten
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste

Na das ist doch mal ein ordentlicher Einstand, den uns die vier Grazer "Pünk Röcker" auf ihrer Vinyl-EP "Nights" abliefern. Vor allem demjenigen, der seine Dosis Punk mit der verspielten Melodik aus der kommerziellen Phase um die Jahrtausendwende mit einer gehörigen Portion Extra-Twists im Songwriting verträgt, dem kann man "Nights" fast bedenkenlos ans Herz legen.

Beim Stöbern durch andere, bereits erschienene Reviews fällt auf, dass sich anscheinend noch niemand beim Hören dieser Platte an die DONOTS erinnert gefühlt hat. Mir jedoch springt dieser Vergleich als allererstes ins Gehör, in erster Linie in Bezug auf deren Debütwerk "Better Days Not Included" (die heutigen Werke ausdrücklich nicht). Zum einen klingt das Vokalisten-Team wie eine Melange aus Ingo und Guido Knollmann, zum anderen verfasst man die Main-Hooks genauso melodisch und geht im Songwriting ähnlich räudig vor, wie es die Ibbenbührener in ihren Anfangstagen noch getan haben - das Stück "Plaqued Definitions" könnte sogar fast schon als Hommage durchgehen. Allerdings verstehen sich die Österreicher genauso darin, ihren Songs durch genügend Breaks, Tempiwechsel und gekonnt eingeflochtenen atmosphärischen Passagen einen Post-Punk, in brachialeren Momenten auch einen Hardcore-Anstrich zu verpassen. Trotz der hohen Affinität zur Melodik besteht somit zu keiner Zeit die Gefahr, in irgendeiner Weise kommerziell, berechenbar oder einfach nur zu eingängig zu werden, es bleiben immer genügend Spannung und genügend Anreize zum wiederholten Auflegen vorhanden. Vor allem der Opener "Cut To Create" vermag es, die diversen Stilistiken zu einem schlüssigen Ganzen verschmelzen zu lassen.

Es darf gespannt erwartet werden, wie sich die ANTS! auf einem abendfüllenden Longplayer präsentieren werden. Daher, unbedingt im Auge behalten!! Nach dem Konsumieren von "Nights" dürstet man vornehmlich nämlich nach einem, und das ist "mehr!"!



Ohne Bewertung
Autor: Christian Wilsberg (09.11.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE