FREUND HEIN - Bourbon Triggered Death Machine Listening Session

Text: eisendorn
Veröffentlicht am 12.09.2011

Der Wiener Wurschtelprater trägt abseits der dichten Touristenströme die zartschmierige Patina einer Unterhaltungsinstitution für den kleinen Mann. Eine perfekte Kulisse für die handfesten Alkoholhymnen von FREUND HEIN also. Nach einem Kennenlernen mit Hopfenaperitif gings in eine eigens angemietete Riesenradgondel, wo das Donauwalzergesäusel aus dem CD Player hurtig von groovigem Death/Thrash aus der mitgebrachten Anlage umgewalzt wurde. Ein paar gemächliche Runden und einige Getränke später nimmt man als Haupterkenntnis mit, dass man es mit einer wirklich tollen und gehaltvollen Scheibe zu tun hat – doch dazu mehr in der Rezension.

Für FREUND HEIN war der Weg zum Endprodukt steinig. Nach einer ruppigen Trennung mit dem Namenspatron und Frontman – demnächst vielleicht FEIND HEIN? – mussten erstmal alle Vocals neu aufgenommen werden. Die Gelegenheit nahmen die Jungs gleich zum Anlass, fleißig umzutexten. Das Ergebnis spannt den Bogen von einer Abschiedswatsche für den Aussteiger („Sugar Honey Iced Tea Guy“) über Sozialkritisches („European Fuckface“) bis zu tragend Mythischem: etwa der Erzählung des Hendlbauern, der durch den Schnabelangriff eines seiner Tiere zum gefürchteten Werhuhn wird („Werechicken Horror Show“).

Sänger Dirty Harry unterhält während der Fahrt mit witzigen Kommentaren zu den Songs, der Rest der Band und Anwesende schädeln ab, sofern nicht damit beschäftigt, das Wasser zu halten – Klo gibt es nämlich im Riesenrad keines. Kann man nur hoffen, dass die paar panisch aus der Gondel Richtung Pissoir stürzenden beim Touristenpublikum nicht den Eindruck erweckt haben, sie müssten vor der Musik flüchten – das wäre nämlich der grundfalsche Gedanke.

Die rundum gelungene Präsentation fand beim Stelzenschlingen und Bierstessen im Schweizerhaus einen traditionsbeladenen Ausklang, für Teile der Anwesenden höchstens durch die nebendran sitzende Rapidmannschaft getrübt.


Genug der Worte, wenn Bilder bunter sprechen können: das Videospecial zur Releaseparty von „Bourbon Triggered Death Machine“ seht ihr exklusive hier, bei stormbringer!




WERBUNG: Mass Worship – Mass Worship
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE