Gutterdämmerung in Wien

Text: Lee
Veröffentlicht am 02.01.2017

„Nosferatu, eine Symphonie des Grauens“ - kennt man. Ein Film, uralt, ein Klassiker aus dem Jahre 1922, in schwarz weiß gehalten, Stummfilm. Lediglich von stimmungshafter Musik begleitet. Normalerweise ist die musikalische Untermalung von Stummfilmen klassisch, ein paar schwere, tragende Klavierstücke, wimmernde Geigen, den Szenen angepasste Begleitung.  „GUTTERDÄMMERUNG" ist der lauteste Stummfilm der je gedreht wurde. Warum? Eine Rockband spielt live, während auf der Leinwand der Schwarz-Weiß-Schinken flimmert. Die Band, bestehend aus Kevin Armstrong, Ben Ellis, Mat Hector, Chris Jones und Jesse Smith begleitet den Film - sagen wir: das Kunstprojekt, das von Bjorn Tagemose konzipiert wurde. Über 5 Jahre an Arbeit stecken in dem Werk, das von Vielen als „DIE Rock Oper“ bezeichnet wird. Bjorn, der „rock’n’roll director“, hat mit GUTTERDÄMMERUNG einen Meilenstein geschaffen und für sein Projekt Leute mit an Bord geholt, die wohl Jedem ein Begriff sind.


Offizieller Trailer zum Film

Neben IGGY POP in der Rolle des Engels Vicious spielen (u.a.) GRACE JONES, HENRY ROLLINS, JESSE HUGHES (von EAGLES OF DEATH METAL), LEMMY (…LEMMY!!!), TOM ARAYA (von SLAYER), VOLBEAT, MARK LANEGAN, JOSHUA HOMME (u.a. QUEENS OF THE STONE AGE), JUSTICE, SLASH und NINA HAGEN mit.
Mit einer derartig hochkarätigen Rocker-Besetzung kann schon fast nichts mehr schiefgehen, um eine monumentale Rock’n’Roll Erfahrung zu schaffen die den Besuchern eine unvergessliche Kinoerfahrung beschert. Die Storyline ist straight und nicht unbedingt originell, aber das sind nur die kleinen Details. „GUTTERDÄMMERUNG“ spielt in einer Welt in der es keine Sünde mehr gibt, nichts mehr mit Sex, Drugs And Rock’n’Roll, diese Zeiten sind vorbei, seit die „Evil Guitar“ aus dem Verkehr gezogen wurde, von ganz oben - von Gott. Nun ist das aber (verständlicherweise) Einigen zu langweilig und der Engel Vicious schickt die teuflische Gitarre wieder retour auf die Erden, und öffnet damit Tür und Tor für alle Sünden. Daraufhin dreht sich alles darum, dass die Verfechter von Recht und Ordnung die Gitarre zerstören wollen - und die Rocker sie natürlich schützen. 


Die Darsteller über den Film

Für das kritische Auge, das stets Ästhetik sucht: Am visuellen Design des Filmes haben sich Marken wie Vogue, Louis Vuitton und Vanity Fair beteiligt, was dem Ganzen einen unvergleichbaren Touch an Extravaganz verleiht. Bjorn Tagemose ist ein Kandidat für Ungewöhnlichkeiten, er hat seinen ganz eigenen Stil entwickelt und hat sich damit hochgespielt in die Liga derer, die für Nike, Louis Vuitton, Adidas und viele mehr gearbeitet haben. 


Ein Livemittschnitt vom Hellfest 2016 macht definitiv Lust auf mehr

„GUTTERDÄMMERUNG“ ist ein Must-See für Alle die Kino lieben, die Cineasten, Oldschool-Liebhaber und Fashionistas, für Rocker und Artverwandte, für Alle die ein Herz für laute Musik und ein Auge für Kunst haben. 

In Wien hat man die Chance am 07. Februar in der Planet TT Bank Austria Halle im Gasometer (Tickets gibts auf ÖTicket) - also, man sieht sich dort, lang lebe Rock’n’Roll!


WERBUNG: Hard
WERBUNG: Rockhouse Bar