PARADOX - The Return of the Legend

Text: manfred
Veröffentlicht am 10.11.2007

Studiobericht PARADOX

Nach all den Jahren der Schicksalsschläge und schwerster Krankheit meldet sich Charly Steinhauer mit seiner Band PARADOX in Form einer beeindruckenden CD zurück.

Das vierte Studioalbum "Electrify" wird am 10.01.2008 gleichzeitig weltweit via AFM Records veröffentlicht..
Die CD entstand zwischen Januar 2006 und Juli 2007 im heimischen "CS-Studio". Lediglich für die Drums und Mix wurde auf externe Studios zurückgegriffen. Charly Steinhauer hat alle Songs im Alleingang komponiert, arrangiert und produziert.
Teilweise wurden die Stücke direkt während des Komponierens recorded. Im Nachhinein wurden nur die Basspuren durch Olly Kellers genialem Basspiel ersetzt.

Als schließlich die Songs als Demoversionen standen, entwarf Kai die Texte, die in Zusammenarbeit mit Charly dann verändert und genau auf die Vorstellungen des Sängers angepasst wurden. Für den Mix, des von Charly Steinhauer produzierten Album wurde der Däne Jacob Hansen (Destruction, Hatesphere) verpflichtet. Er hatte die durchaus schwere Aufgabe, all die Mengen an Gitarren und Vocals innerhalb 14 Tage zusammenzumischen, um der Sache ein einheitliches, druckvolles Soundbild zu verpassen.

Als schließlich die Freigabe durch PARADOX erfolgte, erhielt die Band endlich das langersehnte Master, welches Anfang Oktober einem begeisterten Markus Wosgien von AFM Records überreicht werden konnte.

Der Italiener Claudio Bergamin, zeichnet sich für das komplette CD-Artwork verantwortlich. Er liefert hier eine wahre Meisterleistung in Form eines genialen Frontcovers + 20-seitigem Booklet ab und lässt auch im graphischen Bereich keine Wünsche offen.

Auf der CD werden insgesamt 10 neue PARADOX-Songs erscheinen: Second Over Third By Force, Parayzed, Monument, Portrait In Grey, Hyperspeed Hallucinations, Brudge To Silence, Infected, Disconnected, Cyberspace Romance, Electrify. Die Gesamtspiellänge beträgt 51:15 Min.

Zusätzlich hat die Band noch für den asiatischen Markt die Coverversion "Good Morning" von "Blackfoot" aufgenommen.
Stilistisch sind PARADOX Ihren Wurzeln treu geblieben. Power/Speed at it´s Best. Die enorme Weiterentwicklung in der Songstruktur und speziell auch beim Gesang hinterlässt keine Zweifel, dass "Electrify" das mit Abstand professionellste Paradox- Album geworden ist.

"Electrify" ist kein Konzeptalbum, jedoch ziehrt das primäre Thema "Internet und sein Einfluss auf den Menschen" einen roten Faden durch das gesamte Werk.. So handelt Infected beispielsweise von einem Computerfreak, der sich selbst ins Hyperspace "beamt"; der Film "Rasenmäher-Mann" stand hier Pate. Bei Hyperspeed Hallucinations geht es um die Schnelligkeit des Fortschrittes, bei Bridge To Silence um einen Suizidgefährteten, der jedoch den letzten Schritt nicht wagt..

Wir hoffen, den Fans macht die neue Scheibe genauso viel Spass, wie der Band. Im Jahre 2008 werden PARADOX einige "Electrify"-Songs live auf Ihrer Europatournee präsentieren. Im Laufe des Jahres stehen ebenfalls etliche Shows in Deutschland auf dem Programm.
So watch out for "Electrify!

Schöne Grüße an das Stormbringer Team

CHARLY STEINHAUER


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE