NOVA ROCK 2017

Veröffentlicht am 05.04.2017

Es gibt auch im Jahr 2017 wieder genug Gründe als Hard Rock- und Heavy Metal-Fan aufs NOVAROCK zu fahren. Das NOVAROCK 2017 findet zum ersten Mal von Mittwoch bis Samstag statt – der Donnerstag ist ein Feiertag. Somit bleibt der Sonntag zum Ausrasten, nach vier Tagen ausrasten (sic!)!

Nach dem doch eher rockigeren Warm-Up Day, gibt es am Donnerstag eine ordentliche Portion Metal. Der Freitag bietet dann aufgrund vieler Hip Hop Acts genug Zeit zur Erholung und zum Vorglühen, um zum Finale mit den Crossover-Helden PROPHETS OF RAGE und dem Headliner SYSTEM OF A DOWN nochmal richtig Gas zu geben. Der Samstag verkommt somit zum Zugabetag, an dem ein buntes musikalisches Programm geboten wird und mit dem Late Night Special von „The One and Only“  DAVID HASSELHOFF ein weiteres NOVAROCK-Festival legendär zu Ende gehen wird.
 

Der Warm-Up Day am Mittwoch

LIKE A STORM aus Neuseeland werden euch nicht nur mit ihren Didgeridoos sondern auch mit fetten Gitarrensounds den perfekten Festival-Opener geben. Schon als Support von TREMONTI und ALTER BRIDGE konnten LIKE A STORM mit ihrem Sound überzeugen.

AIRBOURNE haben sich seit ihrem ersten Konzert im Jahr 2008 im Wiener Flex von Newcomern zu echten Crowdpleasern gemausert. Und STEEL PANTHER sind seit 2012 in Österreich mit ihrer immer gleichbleibenden Show vor allem auf Festivals unterwegs, trotzdem jedes Mal wieder unterhaltsam.

FIVE FINGER DEATH PUNCH betraten 2013 zum ersten Mal den Boden der Pannonia Fields und haben sich seitdem vor allem auch auf österreichischen Festivals als fixe Größe positioniert.

Vom Hard Rock abgesehen, wird sicher auch der Auftritt von FATBOY SLIM interessant, der mit seinen Hits „Right Here, Right Now“ und „Rockafeller Skank“ (FIFA 99!) als eine der Musikinstitutionen der 90er Jahre gilt.

Von LINKIN PARK weiß man ja in der Zwischenzeit nicht mehr recht was man von ihnen halten soll. Bis zu ihrem Überhit „In The End“ wird man, wohl oder übel, einige poppige und elektronische Songs ertragen müssen.
 

Der Metal-Day am Donnerstag

Am Donnerstag geht es für die Metalheads richtig zur Sache. Ein besseres Line-Up als an diesem Tag wird auch international schwer zu finden sein.

Spätestens bei DEVILDRIVER wird es den ersten Moshpit des Tages geben. Es ist schwer sich dem Groove zu entziehen, den die Band um den coolen Frontmann Dez Fafara aus den Boxen schießt. Das wird richtig geil!

Für einen Club-Gig von THE DILLINGER ESCAPE PLAN müssen sich die Fans der Band nach dem schweren Verkehrsunfall der Crew auf der Europatour Anfang des Jahres noch bis August gedulden. Am NOVAROCK wird somit die beste Gelegenheit geboten, sich auf die letzte Tour der Mathcore-Pioniere vorzubereiten.

Kultfaktor hoch zehn bieten danach die SUICIDAL TENDENCIES rund um Bandana-Testimonial Mike Muir. SUICIDAL Cap aufgesetzt, Skateboard ausgepackt und danach kann es losgehen. Eines der vielleicht letzten Gastspiele der Kulttruppe ist zumindest aus historischen Gründen Pflicht.

Als Hard Rock Fan kann man wohl nicht um DANKO JONES umhin. Kann auch angesehen werden, oder man tankt noch Energie für die noch folgenden Bands auf. Diese haben es nämlich gewaltig in sich.

Vor allem GOJIRA werden bei ihrem x-ten österreichischen Festivalauftritt – zu einer Clubshow lässt man sich wohl noch ewig bitten – zeigen, was im Metalbereich zur aktuellen Oberliga gehört. In dieselbe Kerbe schlagen MASTODON, die letzten Sommer in der Arena leider nicht mit einem guten Sound gesegnet waren und auf Wiedergutmachung spielen könnten.

ARCHITECTS wird dann wahrscheinlich vor allem die jüngere Metalcore Generation ansprechen und hoffentlich weniger Beinbrüche als üblich hinterlassen.

Für Gute-Laune-Stimmung sorgen danach sicher wie immer ALTER BRIDGE. Es ist schwer sich den hymnischen Gitarren-Melodien der Amerikaner zu entziehen. Härter wird’s dann nur noch mit IN FLAMES und SLAYER, die wie immer die Abrissbirne schwingen werden.

Wenn man auf Punkrock steht, dann kann man sich auch noch A DAY TO REMEMBER, GOOD CHARLOTTE und, für viele wahrscheinlich als Highlight, BLINK 182 reinziehen.
 

Der SYSTEM OF A DOWN-Day am Freitag

Am Freitag muss man sich die Perlen vor den Säuen schon ein wenig rauspicken. CODE ORANGE ist vielleicht so eine, die mit GOJIRA gerade auf Europatour unterwegs sind.

Von den vielen Bands - vor allem Hip Hop Acts, bei denen man nicht weiß was sie am Nova „ROCK“ zu suchen haben - stechen vielleicht noch FOUR YEAR STRONG, SLEEPING WITH SIRENS, OF MICE & MEN und PIERCE THE VEIL hervor. Bis zu KREATOR wird wohl gesoffen werden müssen. Die deutschen Trash Legenden [Anm. d. Lekt.: Pun intended, Herr Kollege?] muss man auf Stormbringer sicher nicht mehr vorstellen.

Einer genaueren Vorstellung bedürfen aber anscheinend PROPHETS OF RAGE, da der Name wohl kaum jemanden ein Begriff ist. Aufgrund von Mitgliedern von RAGE AGAINST THE MACHINE, PUBLIC ENEMY und CYPRESS HILL kann man sich aber vorstellen wohin die Reise geht. Die Party wird hier spätestens bei „Killing in the Name“ und „Bulls On Parade“ richtig abgehen. Zum Finale werden SYSTEM OF A DOWN bei einem ihrer seltenen Österreich-Gastspiele (2005, 2011 und 2013) allen Hard´n´Heavy Generationen eine musikalische Vollbedienung verabreichen.
 

Der BLACK INHALE & THE HOFF-Day am Samstag

Am Samstag sind dann vor allem BLACK INHALE Pflicht. Wenn man auf Verrücktes steht, kann man sich auch ESKIMO CALLBOY reinziehen. Ob SUICIDE SILENCE nach dem aktuellem Album live auch noch Gas geben, wird man sehen.

Gemütlicher wird es bei den BLACK STAR RIDERS im THIN LIZZY-Style. EPICA sind wohl die einzige Band am Festival mit einer Frontfrau. Auch schön! Seit 2010 beehrt die „Metallic-Hardcore-Band“ HATEBREED Österreich und wird auch am NOVAROCK versuchen „Alles zu zerstören“. Auch SABATON spielen durch ihr ständiges Touren nicht mehr vor zehn Leuten, wie bei ihrem ersten Konzert in Wien im Jahr 2008 und dürfen auf ein großes Fanaufkommen hoffen.

Wer auf BROILERS, RANCID oder GREEN DAY steht, kann auch bis zum Schluss bleiben. Ob man nach vier Tagen Saufen noch bis zum Late Night Special DAVID HASSELHOFF den Alkoholspiegel halten, kann bleibt abzuwarten.


WERBUNG: IMNAIL
WERBUNG: HAMMERFALL - Glory To The Brave 20 Year Anniversary