Unsere heißesten Alben 2018 (to come)

Veröffentlicht am 24.08.2018

BLACK TONGUE - Nadir (VÖ: vsl. 2018)

Mit „Born Hanged“ Blut geleckt und seit „The Unconquerable Dark“ Ultrafan der schlimmsten Sorte: BLACK TONGUE haben es mir wirklich angetan. Entsprechend gehyped war ich bei den ersten Lebenszeichen eines neuen Albums und erst recht bei der Enthüllung des Covers und Titels von „Nadir“. Und was kam dann? Genau, gar nichts mehr. Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass das tiefschwarze, kieferbrechende, alles verschlingende Downtempo-Deathcore Monument noch in diesem Jahr erscheint. So lange wird eben der alte Kram rauf und runter geballert. (L.P.)


 

BRING ME THE HORIZON - untitled (VÖ: vsl. 2018)

Nach und nach häufen sich die Lebenszeichen bezüglich neuen Materials, aber insgesamt liegen aber noch wenig konkrete Informationen rund um die neue Platte von BRING ME THE HORIZON vor. Nachdem „That’s The Spirit“ im Jahr 2014 in der Szene polarisierte wie kaum ein zweites Album, scheinen sich die Briten mit neuer Musik ziemlich Zeit zu lassen. Wie die Band in einem Interview im April diesen Jahres verlautbaren ließ, wird der Sound weder besonders poppig, noch allzu hart. Stattdessen spricht man von einer Rekombination verschiedener Elemente, die für die letzten beiden Releases „Sempiternal“ und „That’s The Spirit“ zentral waren. Was das nun bedeuten mag, können wir nur spekulieren. Ab dem 21.08. wissen wir allerdings vermutlich mehr, da sich die Hinweise auf den Release einer ersten Single zu diesem Datum immer mehr verdichten. Wir bleiben gespannt! (L.P.)

EDIT (21.08.2018): Der Stormbringer-Riecher war mal wieder richtig und so präsentierten BRING ME THE HORIZON am 21. August wie prophezeit ihre neue Single „Mantra". So lassen die Briten schlussendlich die Bombe rund um ihren 'neuen' Sound platzen und geben uns einen ersten Eindruck in das anstehende Konzeptalbum. Lässige Riffs, ein angezogenes Tempo und der unverkennbare Vibe der Band - das könnte gut werden!

 


 

DRAGONY - untitled (VÖ: vsl. 2018)

Unsere lokalen Drachenritter haben schon erfolgreich die Katakomben des Studios erobert, cineastische Meisterwerke für die erste Auskoppelung gedreht und warten nun nur noch auf die Erleuchtung – oder zumindest ein feststehendes Release-Datum. ABER: Der neue, von Fans und bald auch Noch-Nicht-Fans und Faninnen [Anm. d. Lekt.: Brav gegendert!] heiß erwartete Silberling wird wohl noch in diesem Jahr kommen! Vielleicht gönnen uns die Fünflinge ja den Genuss einer hübschen Scheibe unterm Weihnachtsbaum? Oder unter der Weihnachtspalme? Oder vor dem Eingang des herrschaftlichen Luftschlosses – wo auch immer man sich denn so häuslich fühlt und sein Haupte bettet. Sei wie es sei, es wird großes erwartet: Von der baldigst erfolgenden Video-Premiere und natürlich vom gesamten Album! (L.R.)


 

FRACTAL CYPHER - untitled (VÖ: vsl. 2018)

Noch sehr im Unklaren gehalten werden wir von den virtuosen Proggern von FRACTAL CYPHER. Ihr Debut „The Human Paradox“ ging an Genialität und Hochwertigkeit durch die Decke und reihte sich direkt bei den Genregrößen ein, ohne die Stufen der Anfangsschwierigkeiten empor zu klettern. Es wird wohl ziemlich schwer sein, einen Nachfolger auf diesem Niveau zu kreieren. Dennoch bleibt der Glaube an die Qualität der Kanadier und trotz fehlenden Release-Datums bleibt die Hoffnung, dass noch dieses Jahr der Nachfolger erscheinen wird. Falls dies hier ein wahres Prog-Herz liest und die Truppe noch nicht kennt, es bleibt noch ein kleines bisschen Zeit, sich mit dem Debüt-Album der Kanadier bekannt zu machen. (L.R.)


 

MYRATH - Live DVD (VÖ: vsl. 2018)

Einen ganz besonderen Leckerbissen und vor allem auch Augenschmaus gibt es in nächster Zeit für alle Fans des feinen orientalischen Progs. MYRATH haben erst im Sommer ein grandioses Konzert mit ebenso grandioser Kulisse in Karthago gespielt und dort buchstäblich Geschichte geschrieben. Dieses Vermächtnis aus 1001 Nacht wird nun für die Ewigkeit auf DVD gebannt werden und bald für aller Augen zu sehen sein. Ein Releasedatum steht noch nicht fest, doch kann man auf jeden Fall gespannt sein. (Nebenbei befinden sich MYRATH im Moment auch in Schreiber- und Komponierlaune und die Kunde von einem neuen Album wird immer lauter. Zwar ebenfalls ohne Releasedatum wird es zwar bis zur Fertigstellung noch etwas dauern, doch mit Sicherheit wird sich das Warten lohnen). (L.R.)


 

RAMMSTEIN - untitled (VÖ: vsl. 2018)

Sonne, Stand und...RAMMSTEIN?? Passt auf dem ersten Blick nicht ganz zusammen, auf dem zweiten allerdings schon. Denn die deutschsprachige Kult-Truppe um Till Lindemann wird ausgerechnet am Strand von Mexiko und einem ansehnlichen Konzert-Event ins neue Jahr feiern. Und vielleicht dazu gleich noch eine neue Platte? Es gibt Gerüchte. Viele Gerüchte. RAMMSTEIN im Studio, Aufnahmen abgeschlossen, Postproduktion läuft. Angeteaserte Statements zu einer Release-Party verschwanden auf mysteriöse Weise wieder, doch die Gerüchteküche brodelt. Ein neues Album soll noch 2018 kommen. Und wenn in letzter Sekunde, auch Recht! Immerhin wäre es ein neuer Hoffnungsschimmer gegen die schon seit längerem kursierenden Trennungsgerüchte von RAMMSTEIN, die mittlerweile weder zementiert noch wirklich dementiert wurden. Nicht so richtig, nicht so ganz, aber doch wieder irgendwie. So ist es wohl auch mit dem Album. Auch wenn hierbei die Zeichen deutlicher sind und das neue mysteriöse Album wohl in greifbarer Nähe liegt. Vielleicht werden es aber die mexikanischen Fans als erstes hören – und die, die genug Geld haben, um sich mal eben für RAMMSTEIN über den Jahreswechsel an den Strand zu legen. Aber – ganz ehrlich: Es gibt schlimmere Arten, um auf eine neue Scheibe zu warten! (L.R.)


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: September
Seite 3: Oktober
Seite 4: November
Seite 5: Ohne VÖ, aber bestimmt noch 2018!


WERBUNG: RAMMSTEIN live in Klagenfurt
ANZEIGE
WERBUNG: SABATON - The Great War
ANZEIGE