Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 30

Veröffentlicht am 14.09.2018


 

BOOGIE HAMMER (Rock, Wien)
 

Piledriver

  • 1. (The Return Of) The Great Süpürgesi
  • 2. Last Day At The Plant
  • 3. Full Blast Leather
  • 4. Vienna By Night
     

Seit neuestem treibt man in Wien mit dem BOOGIE HAMMER die Pfähle in den Untergrund, habe ich mir sagen lassen. Zumindest wenn man den Aussagen über die EP „Piledriver“ glauben schenken kann. Bei solchen Ankündigungen muss man sich natürlich selbst ein Bild machen!

Und so rotiert „Piledriver“ auf dem digitalen Plattenteller (wahlweise auch als 7“ Vinyl und Kassette erhältlich) und tackert dem Rezensenten gleich einmal ein breites Grinsen ins Gesicht. Speediger, herrlich schrammeliger Rock direkt aus der Blütezeit des Genres erfreut die Ohren, mit organisch-altertümlicher Produktion, aber dennoch unheimlichem Drive. Wenn THE RAMONES und STATUS QUO miteinander vögeln würden, dann würde letzteren vermutlich irgendwann ein BOOGIE HAMMER aus dem Schoß springen. Das ist zwar musikalisch alles andere als originell und auch was die Riffs angeht, bedient man sich schamlos bei den eingängigsten Hits („Whatever You Want“, anyone?) aber schraubt das Tempo und den Unterhaltungsfaktor dafür ordentlich in die Höhe. In nicht einmal zehn Minuten rauschen BOOGIE HAMMER so mit sichtlicher Spielfreude durch vier knackig-kurze Songs und lassen dabei absolut nichts anbrennen.

Der Rock'n'Roll auf Speed ist zwar rein nüchtern betrachtet kein großes Kunstwerk, macht dafür aber unverschämt gute Laune. Eine musikalische Dampframme sind BOOGIE HAMMER zwar nicht, dafür eignen sie sich aber bestens als Partykanonen!
3/5 - Anthalerero
 

Weiterführende Infos zu BOOGIE HAMMER findet ihr bei Facebook und ein Musikvideo haben wir auch für euch:



Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: ELEPHANTS IN PARADISE
Seite 3: LOST VITAL SPARK
Seite 4: BOOGIE HAMMER
Seite 5: FALLEN UP
Seite 6: HENRIK HUBER


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE