Der Stormbringer Jahresrückblick 2018

Es stimmt: Je älter man wird, desto schneller rast die Zeit an einem vorbei und so war es heuer nicht anders. Kaum hatte ich den schier gar nicht enden wollenden Jänner hinter mir gelassen, litt ich gefühlte acht Wochen später auch schon wieder an der Hitzewelle im August und kann mich jetzt, Mitte Dezember, nur mehr wundern, wo zur Hölle denn die letzten zwölf Monate schon wieder hin sind. Glücklicherweise blieb aber trotz Dahinrasen des Jahres 2018 genug Zeit für Musik. Hier folgt nun mein persönlicher Blick auf das vergangene Kalenderjahr.

Studiomusik

Alleine anhand der am meisten gehörten Songs 2018 lässt sich wohl leicht erkennen, welche Band ganz klar meine größte Neuentdeckung in diesem Jahr war. An den Schweden ORBIT CULTURE habe ich wirklich einen kleinen Narren gefressen und kann es kaum erwarten, mehr von der Band zu hören und sie hoffentlich eines Tages auch spielen zu sehen. Bereits beim erstmaligen Anhören wurde es mir klar, jetzt darf ich es auch ganz offiziell verkünden: "Redfog" von ORBIT CULTURE ist mein absolutes Highlight des Jahres. Am sehnsüchtigsten erwartet und ebenfalls weit vorne dabei ist "Applause Of A Distant Crowd" von VOLA. Und das Konzert... Hach. ❤️ Aber dazu komme ich auch noch im nächsten Punkt. Insofern also nicht nur eines meiner sehnlichst erwarteten Alben 2018, sondern auch eines der besten. Genauso mit Spannung erwartete ich natürlich - wie so viele auch - das neue Album "Eat The Elephant" von A PERFECT CIRCLE und wurde auch nicht enttäuscht. Grandioses Werk. Auch MONUMENTS bescherten mir mit "Phronesis" eines der besten Progressive-Alben des Jahres. Ein Review dazu ist derzeit noch in Arbeit. Mit MØL lernte ich heuer nicht nur eine superbe Blackgaze-Band kennen; die Band bescherte mir mit ihrem Erstling "Jord" auch noch eines meiner Alben-Highlights des Jahres und zählt daher berechtigterweise auch zu einer meiner größten Neuentdeckungen. 2018 wurde ich also ebenfalls wieder von einigen Highlights begleitet und ich freue mich jetzt schon auf einige Alben, die 2019 veröffentlicht werden. An der Spitze dieser Liste stehen SOEN mit "Lotus", das am 01. Februar erscheint und MOTHER OF MILLIONS mit "Artifacts", wofür es noch kein genaues Erscheinungsdatum gibt.

Nun noch in aller Kürze für diejenigen, die Rankings (auch wenn dieses hier wie immer in willkürlicher Reihenfolge ist) einer ewig um den heißen Brei herum schwadronierenden Textmauer vorziehen:

Am meisten gehörte Bands:
ORBIT CULTURE
ARCANE ROOTS
VOLA
KORN
A PERFECT CIRCLE

Am meisten gehörte Songs:
ORBIT CULTURE - "Saw"
ARCANE ROOTS - "Matter"
ORBIT CULTURE - "See Through Me"
ANY GIVEN DAY - "Savior"
DAMNATIONS DAY - "Diagnose"

Beste neu erschienene Alben:
ORBIT CULTURE - "Redfog"
VOLA - "Applause Of A Distant Crowd"
A PERFECT CIRCLE - "Eat The Elephant"
MONUMENTS - "Phronesis"
MØL - "Jord"

Local Heroes:
CALL THE MOTHERSHIP

Livemusik

Meinem Freundes- und Bekanntenkreis bin ich damit in den letzten Monaten oft genug in den Ohren gelegen, aber natürlich muss es auch hier nochmal gesagt werden: Ich war heuer auf keinem. einzigen. Festival. Uff. Das muss man kurz sacken lassen. Seit ich 2010 mein erstes Festival besucht habe, bin ich jedes Jahr auf zumindest einem oder zweien gewesen, die letzten Jahre lag mein Durchschnitt immer irgendwo bei vier bis sechs. Ein drastischer Rückschritt also und es hat sich auch wirklich komisch angefühlt, die Festivalausrüstung kein einziges Mal aus dem Kellerabteil zu holen und sich ein paar Tage mittels Freiluft-Musik Auszeit vom Alltag zu gönnen. Zumindest für 2019 gibt es schon den einen oder anderen Plan und meine besuchten Konzerte in 2018 konnten mich für den Open Air-Wegfall absolut entschädigen. Besucht habe ich heuer 21 Konzerte, davon eines im Ausland, und kann damit auf viele wundervolle Momente zurückblicken.

Bereits angeteasert, daher nur in Kürze: Das Konzert von MONUMENTS und VOLA im Oktober in der Arena war definitiv das beste Konzert heuer. Bereits die Vorbands ATLAS und KADINJA konnten mich überzeugen und ich erlebte Band für Band eine musikalische Steigerung. VOLA waren perfekt, MONUMENTS so erstklassig, wie man sich nach einer meiner Herzensbands wie VOLA nur präsentieren kann. Ein Abend, an den ich sicher noch lange denken werde. Auch POEM und DAMNATIONS DAY präsentierten sich im März im Replugged tadellos, wenn auch vor leider nur sehr wenig Publikum. Das hat die Bands aber hoffentlich nicht davon abgeschreckt, bald wieder in unseren Breitengraden vorbeizuschauen, denn Wiederholungsbedarf besteht definitiv! Von ROTTING CHRIST im Februar in der Szene war ich ebenfalls hin und weg und freue mich jetzt schon auf ihr Konzert am Vienna Metal Meeting. ABBATH und BAEST im September in Budapest legten nicht nur richtig gute Performances hin, auch die Location hatte es wahrlich in sich. Geheadbangt und gemosht wurde dort nämlich auf einem Boot! TESSERACT im November im Flex sorgten nicht nur für einen vollen Saal, sondern wussten auch mit einer perfekten Setlist und passend dazu einstudierter Performance restlos von sich zu begeistern. Um den Rahmen der aushaltbaren Schwärmerei aber nicht zu sprengen, folgt hier nun ein Cut. Ich halte meine Live-Erlebnisse aber ohnehin immer in meinem "Konzerttagebuch" fest, meine Erlebnisse können also lückenlos hier nachgelesen werden.

Nicht so mitreißen wie erhofft konnten mich hingegen LONG DISTANCE CALLING im März im B72, OMNIUM GATHERUM und WOLFHEART im November in der Szene sowie A PERFECT CIRCLE Mitte Dezember in der Stadthalle. Bei Letzteren hat mich das ehrlicherweise schon etwas bestürzt, da ich nicht mal genau nennen kann, wieso mich die eigentlich tadellose Darbietung nur stellenweise mitreißen konnte.

Zwar endete mein Konzertjahr nicht ganz so perfekt wie gedacht, dennoch kann ich auf ein wirklich erfolgreiches Jahr der Livemusik zurückblicken. So viele Highlights hatte ich schon lange nicht mehr und ich freue mich schon jetzt auf alles, was da 2019 kommen mag. Schon langsam füllt sich der Tourkalender der Bands ja wieder und den einen oder anderen Termin habe ich schon fixiert.


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Leser-Auswertung
Seite 3: Beitrag von Angelika Oberhofer
Seite 4: Beitrag von Anna Buchbauer
Seite 5: Beitrag von Anthalerero
Seite 6: Beitrag von bender
Seite 7: Beitrag von Christian Wiederwald
Seite 8: Beitrag von Christian Wilsberg
Seite 9: Beitrag von Daniel Csencsics
Seite 10: Beitrag von Daniel Hadrovic
Seite 11: Beitrag von Florian Rosenberger
Seite 12: Beitrag von Fred Gasch
Seite 13: Beitrag von Jazz
Seite 14: Beitrag von Jörn Janssen
Seite 15: Beitrag von Julian Dürnberger
Seite 16: Beitrag von Lisi Ruetz
Seite 17: Beitrag von Lord Seriousface
Seite 18: Beitrag von Luka
Seite 19: Beitrag von manfred
Seite 20: Beitrag von Marc Folivora
Seite 21: Beitrag von Martin Weckwerth
Seite 22: Beitrag von Mike Seidinger
Seite 23: Beitrag von Pascal Staub
Seite 24: Beitrag von Sonata
Seite 25: Beitrag von Thomas Trüter
Seite 26: Beitrag von Werner Nowak
Seite 27: Beitrag von Brigitte Simon


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE