JOACHIM LUETKE -Transformer - The Art Of visualizing Music

Text: Reini
Veröffentlicht am 25.10.2009

'Transformer - The Art Of Visualizing Music' präsentiert LUETKE pur, angefangen mit seinem ersten Videoclip ever für die österreichische Kultband SPEED LIMIT über Arbeiten der Achtziger für u.a. RAGE (»Perfect Man«), DESTRUCTION (»Release From Agony«) und MEKONG DELTA (»Dances Of Death«) bis hin zu seinen wohl aussagekräftigsten Werken mit DIMMU BORGIR, KREATOR und SOPOR AETERNUS.

Ein Buch mit Coverartworks kauft heutzutage kein Schwein mehr (O-Ton: Joachim Luetke!), daher reifte die Idee doch mal was Neues zu probieren, Artworks zu visualisieren, interaktiv zu präsentieren. Eine neue Art um Musik mit allem Drumherum an die Kundschaft zu bringen!

Eigentlich hätte 'Transformer - The Art Of Visualizing Music' ja die Fortsetzung von „Posthumen The Art of Joachim Luetke“ in Buchform sein sollen, aber so ein Kunstbuch ist heutzutage kaum bis gar nicht mehr verkäuflich, daher reifte die Idee das Ganze doch in digitaler Form zu präsentieren, natürlich auch mit einem angenehmen Nebeneffekt – „Transformer“ ist so eine Art Referenzhandbuch des Künstlers Joachim Luetke, um aufzuzeigen was mit diesen gar nicht mehr so Neuen Medien alles möglich ist, eine zukunftsorientierte Visitenkarte um neue Projekte an Land ziehen zu können!

Geworden ist das Ganze dann ein schmuckes DVD Digipack, welches 26 Songs, sieben Video-Clips und zwei Interactive Books enthält! Eine stolze Laufzeit von ca. 214 min. aufzuweisen hat und von zahlreichen Downloads, wie Wallpapers etc. abgerundet wird! Zudem kann man in bäldiger Zukunft große Teile des Werkes auch downloaden und zwar über die hierfür eigens eingerichtete Website iMEDiAPAC.

JOACHIM LUETKE: Transformer - The Art Of visualizing Music Trackliste:

1. Dimmu Borgir: Eradication Instincts Defined (Audio)
2. Dimmu Borgir: Allegiance (Audio)
3. Dimmu Borgir: Sinister Awakening (Audio)
4. Dimmu Borgir: The Fallen Arises (Audio)
5. Meshuggah: ObZen (Audio)
6. The Kovenant: Cybertrash (Audio)
7. Rage: Dies Irae (Audio)
8. Rage: Living My Dream (Audio)
9. Pain: Just Hate Me (Audio)
10. Pain: Just Think Again (Audio)
11. Kreator: Enemy Of God (Audio)
12. Kreator: World Anarchy (Audio)
13. Divine Heresy: Royal Blood Heresy (Audio)
14. Arch Enemy: My Apocalypse (Audio)
15. Arch Enemy: Mechanic God Creation (Audio)
16. Sirenia:Save Me From Myself (Audio)
17. Persephone: Immersion (Audio)
18. Persephone: Facing The Ruins (Audio)
19. Persephone: From Within (Audio)
20. Persephone: Merciless (Audio)
21. Sopor Aeternus: Dead Souls (Audio)
22. Sopor Aeternus: The Dreadful Mirror (Audio)
23. Sopor Aeternus: The Encoded Cloister (Audio)
24. Sopor Aeternus: Leeches & Deception (Audio)
25. yelworC: Inner Monologue (Audio)
26. yelworC: Personal Hell (Audio)
27. Dimmu Borgir:The Sacrilegious Scorn (Clip)
28. Sirenia: My Minds Eye (Clip)
29. Meshuggah: Shed (Clip)
30. Arch Enemy: Nemesis (Clip)
31. Kreator: Enemy Of God (Clip)
32. Rage: Down (Clip)
33. Pain: Shut Your Mouth (Clip)

Stolze vier Jahre dauerte die Umsetzung, auch weil der Künstler dazwischen – natürlich – etwas Kohle scheffeln musste. Als größtes Problem stellte sich das Windows Betriebssystem bzw. der Windows eigene Media Player dar, der mit neuer Version im Jahr 2007 alle Videos nicht mehr richtig darstellen konnte und diese dann in einem langwierigen Prozess umgerechnet werden mussten. Windows, sprich die PC Welt, verfügt über kein natives Farbmanagement, so schöne Spielereien wie „fast forward“, „fast backward“ kann der Media Player zudem auch nicht – all das lies Luetke die Entscheidung treffen alle auf „Transformer“ enthaltenen Videoclips im Quick Time Format zur Verfügung zu stellen – der dafür notwendige Quick Time Player wird praktischerweise gleich auf DVD mitgeliefert! Dadurch ist die ganze Sache plattformunabhängig und in der nahen Zukunft soll auch ein iMEDiAPAC Pack im weltweiten Netz bereitgestellt werden, an diesem Download Portal wird derzeit intensiv gearbeitet.

Mit der Erstauflage von 1000 Stück, die exklusiv als Vertriebsdeal über den Nuclear Blast Mailorder bzw. Online Shop zur Verfügung stehen, reißt man natürlich keine Blumentöpfe aus, das war aber auch im Vorfeld nie vorgesehen – „wenn man so ein Ding zu kalkulieren beginnt, braucht man es im Endeffekt gar nicht machen, sicher würde es einen Breakeven geben, aber der liegt bei völlig utopischen 40.000 Stück, wobei Luetke war es in diesem Zusammenhang weit wichtiger so ein Ding zu haben, eine plattformübergreifende Möglichkeit aufzuzeigen, wie man (Metal) Kunst in visualisierter Form anbieten kann.

Einen Hauptanteil an dieser ganzen programmtechnischen Umsetzung hatte Christian Drucker, der schon Salzburg’s Hangar 7 SKY BAR interaktiv programmiert hat, der hat sich laut Joachim Luekte für Transformer einen abgebrochen, wie man auch in folgendem Trailer Clip sehen kann:



Darüberhinaus organisierte Luetke zusammen mit der Firma Thomastik-Infeld (weltweit bedeutendster Erzeuger von Streichersaiten) im Haus der Kultur - im Schloss Halbturn/Burgenland eine Ausstellung, welche natürlich neben den Arbeiten des Künstlers, die zeitgleich erschienene interaktive DVD zum Thema hatte.

Infeld Haus der Kultur
Parkstrasse. 13
A-7131 Halbturn / Burgenland
Tel+Fax 02172/20123
Öffnungszeiten: Donnerstag-Sonntag und Feiertag
13.00 - 18.00 sowie nach tel. Vereinbarung

Während der Ausstellungsdauer (26.9. 2009 - 1.11. 2009) werden viele der Artworks als großformatige Ausdrucke auf ca. 400m2 Austellungsfläche präsentiert. Dabei bildet das Highlight eine Neuversion von Dimmu Borgir's DCA-Artwork als Panoramabild von 3.20m Höhe und 23m Länge. Quasi das Unikat der Unikate, welches es in dieser Form nie wieder geben wird, da es extra für die im Infelder Haus der Kultur vorgefundenen Gegebenheiten entworfen wurde. Was in der Praxis heißt: Hinfahren, Maße nehmen und dann ein Kunstwerk erschaffen...

Darüber hinaus wird während der gesamten Austellungsdauer die TRANSFORMER-DVD auf einem 50Zoll HD Schirm präsentiert!

Anbei noch ein paar Impressionen der Ausstellung [alle Aufnahmen: Flo/The DarkCrusade.info]:

PAIN - Zombie Slam (c) Joachim Luetke

KREATOR - Enemy of God (c) Joachim Luetke

PAIN (c) Joachim Luetke

METALCAMP (links) und yelworC Icolation (rechts) (c) Joachim Luetke


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: SABATON - The Great War
ANZEIGE