Der Stormbringer Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick 2019 von Brigitte Simon

 

BESTE ALBEN:
1. AGGRESSIVE PERFECTOR – Havoc At The Midnight Hour
Sich 2019 auf 10 Alben zu beschränken ist bei der Fülle an Alben unmöglich. Persönliches Highlight dieses Jahr in puncto Studioalben ist jedoch das Debüt einer britischen Band, das old school Herzen sicher höher schlagen lässt.

2. SCREAMER – Highway Of Heroes
3. TOXIC HOLOCAUST – Primal Future: 2019
4. DEATH ANGEL - Humanicide
5. LINDEMANN - F&M
6. POSSESSED – Revelations Of Oblivium
7. MIDNIGHT PRIEST – Aggressive Hauntings
8. SUICIDAL ANGELS – Years of Aggression
9. FLOTSAM & JETSAM – The End Of Chaos
10. ANGEL WITCH - Angel Of Light
11. DIAMOND HEAD – The Coffin Train
12. OPETH – In Cauda Venenum
13. MIRROR – Pyramid Of Terror
14. OVERKILL – The Wings Of War
15. CANDLEMASS – The Door To Doom
16. VULTURE – Ghastly Waves & Battered Graves
17. RIOT CITY – Burn The  Night
18. TYGERS OF PAN TANG – Ritual
19. CHEMIKILL - Edge Of Wasteland
20. EXUMER – Hostile Defiance
Auch nicht zu verachten (aber teilweise bis jetzt zu selten gehört): EMPYREAL "My Own Living Hell", RAY ALDER "What The Water Wants", TYLER LEADS "Stay Ugly", RAMMSTEIN "Rammstein", KADAVAR "For The Dead Travel Fast", ATLANTEAN KODEX "The Course Of Empire", THE DARKNESS "Easter Is Cancelled", RAM "The Throne Within", DIABOLIC NIGHT "Beyond The Realm", SAINT VITUS "Saint Vitus", BLUT AUS NORD "Hallucinogen", NOCTURNUS AD "Paradox", EMPHERIS "The Return Of Derelict Gods", VAULTWRAITH "Light The Candle In Honor Of Devils", INDUCTION "Induction", LUCIFER'S FRIEND "Black Moon", ÁRSTÍÐIR LÍFSINS "Saga á Tveim Tungum I: Vápn Ok Viðr", BLIND GUARDIAN "Twilight Orchestra", BLAZON STONE "Hymns of Triumph And Death", DREAM THEATER "Distance Over Time"


BESTE EPs:
1. GALAXY – Lost From The Start
Nicht von dieser Welt! Meiner Meinung nach der beste Release des Jahres

2. MUNICIPAL WASTE – The Last Rager
3. TRAITOR – Decade of Revival


BESTES LIVEALBUM:
HELLOWEEN "United Alive" überschattete zwar alle anderen Livereleases, aber auch CIRITH UNGOL haben mit "I'm Alive" ein umfangreiches und beachtliches Werk vorgelegt.


BESTES DEBÜT:
AGGRESSIVE PERFECTOR - Havoc At The Midnight Hour


BESTES COVER:
BLUT AUS NORD - Hallucinogen


SCHLECHTESTES COVER:
MICHAEL SCHENKER FEST - Revelation
Technisch bei weitestem nicht das schlechteste (ANOXIA "To The Lions" ist da viel schlimmer), das Kreuzigungsmotiv (auch bei "Easter Is Cancelled" von THE DARKNESS) an sich ist auch nicht das Problem, aber das Cover (mit gekreuzigtem Michael, dessen Herz von der Lanze einer Figur mit Krone wie der vom letzten SCORPIONS Album "Return To Forever" durchbohrt wird, während ein Skorpion zusieht) offenbart so einiges, worüber Michael Schenker lieber mit einem Therapeuten sprechen sollte.


BESTES VIDEO:
LINDEMANN - Knebel


SCHLECHTESTES VIDEO:
BRING ME THE HORIZON - Sugar Honey Ice & Tea
Wenn Regenbogeneinhörner Durchfall haben kommt wahrscheinlich sowas dabei raus. Einfach nur S.H.I.T.


NERVIGSTER SONG:
MACHINE HEAD - Do Or Die
Musikalisch gibt es sicher schlechtere, peinlich sind zum einen die unreifen Lyrics, die wie aus der Feder eines Halbstarken mit übermäßigem Ego anmuten der über Hater und andere Bands herzieht, aber vor allem Robb Flynns mangelnde Fähigkeiten mit Kritik umzugehen (geht eigentlich schon bis "Carthasis" zurück, dessen Kritiker er auf Instagram als "used-condom-lickers" beleidigte), "sausage gobblers", "internet twatholes", hieß es da. Wie wäre es, stattdessen mal einen guten Song mit besseren Lyrics zu schreiben? "I don't give a fuck about you haters and your hate / You assholes better duck, I'm coming swinging out the gate / There's not a metal band I ain't influenced zu schreiben". Wenn er's sagt... Größenwahn? Midlife-Crisis?

PLAYLIST 2019:
Zum Glück gab es jede Menge großartiger Songs. Hier eine persönliche Spotify-Playlist des Jahres 2019


BESTES KONZERT:
DARKNESS - Don't Panic, Essen
Das 35 Jahre DARKNESS Jubiläumskonzert mit einigen alten Bandmitgliedern (auch von EURE ERBEN). Jede Menge geile Musik, toller Sound und man merkte, da wurde im Vorfeld fleißg geprobt. Die Band weiß wie man Party macht und das Publikum ging auch voll ab. Obendrauf gab es noch eine Autogrammstunde mit allen DARKNESS Leuten.

MUNICIPAL WASTE - Kulttempel, Oberhausen
ENFORCER - Kulttempel, Oberhausen
POSSESSED - Rock Hard Festival, Gelsenkirchen
SATAN - Turock, Essen


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Leser-Auswertung
Seite 3: Beitrag von Angelika Oberhofer
Seite 4: Beitrag von Anthalerero
Seite 5: Beitrag von bender
Seite 6: Beitrag von Brigitte Simon
Seite 7: Beitrag von Daniel Hadrovic
Seite 8: Beitrag von Hans Unteregger
Seite 9: Beitrag von Jazz Styx
Seite 10: Beitrag von Jörn Janssen
Seite 11: Beitrag von Lord Seriousface
Seite 12: Beitrag von Luka
Seite 13: Beitrag von manfred
Seite 14: Beitrag von Martin Weckwerth
Seite 15: Beitrag von Pascal Staub
Seite 16: Beitrag von Sandy
Seite 17: Beitrag von Sonata
Seite 18: Beitrag von Tobias
Seite 19: Beitrag von Werner Nowak


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE