PSYCHOTIC WALTZ - das 'The God Shaped Void' Gangbang-Review

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Nach unfassbaren 24 Jahren erscheint am 14. Februar doch noch ein neues PSYCHOTIC WALTZ-Album. Ende des vorigen Jahrtausends nach nur vier Alben wegen eines langwierigen Rechtsstreits um ein Musikvideo aufgelöst, 2010 neuformiert und an der Live-Front tätig, haben sich die US-Amerikaner gebührend viel Zeit genommen um die Ohren der Fans mit neuem Material zu erfreuen. Auf den Namen „The God Shaped Void“ soll das neue Opus hören und versetzte die Ohren der Stormbringer-Meute damit sogleich in Habtacht-Stellung. Wenig überraschend, rottete sich alsbald ein Rudel an willigen Redakteuren zusammen um eng umschlungen den psychotischen Walzer zu tanzen!

Wir präsentieren euch hiermit offiziell den PSYCHOTIC WALTZ-Gangbang! Viel Spaß mit den ausführlichen Meinungen von fünf unserer Redakteure zu „The God Shaped Void“!

 

 

 


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Pascal Staub
Seite 3: Martin Weckwerth
Seite 4: Hans Unteregger
Seite 5: Lord Seriousface
Seite 6: Anthalerero
Seite 7: Fazit


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE