Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 45

Veröffentlicht am 23.03.2020


 

INSTANT KARMA (Alternative Rock, Salzburg)
 

Paryah (Album, VÖ 29.02.2020)

  • 1. Take My Soul
  • 2. Torn In Two
  • 3. I Won't Stand For It
  • 4. Heresy
  • 5. Vicious
  • 6. Soul Autopsy
  • 7. Wicked Force
  • 8. Last War
  • 9. A.W.O.L.
  • 10. Self Exposer
  • 11. Staying Awake To Chase A Dream


Den Einstieg in das diesmonatige Underground-Special tätigen wir mit smoothem Alternative Rock aus Salzburg, der uns von INSTANT KARMA kredenzt wird. Bereits seit 2015 unterwegs, präsentierte uns der Vierer mit „Paryah“ Ende Februar sein Debüt auf voller Albumlänge. Warme, organische Produktion rückt die musikalischen Qualitäten der vier motivierten Burschen ins rechte Licht, die ohne große Dramatik und nur mit erdigen Rock-Klängen mitreißende Songs zu schmieden wissen.

Das beginnt schon beim treibenden Opener „Take My Soul“, der gleich den ersten Ohrwurm der Platte entzünden kann. Zwischen aggressiveren Songs wie „Torn In Two“, durchaus ein wenig poppig angehauchten Mitsing-Titeln wie „Soul Autopsy“ und abwechslungsreichen Songs wie „Staying Awake To Chase A Dream“ sticht vor allem die kraftvolle, klare Stimme von Sänger Alex hervor, die das Album in all seinen Facetten trägt. Das können durchaus ein wenig rauchig-rockigere Töne sein, wie im satt groovenden „I Won't Stand For It“, oder auch die schmeichelnde Intonation einnehmender Ohrwurmrefrains wie in „Heresy“ - im Verein mit dem abgespeckten, zu keiner Zeit überladenem, aber wirkungsvoll konstruierten musikalischen Grundgerüst, das mit vielen Facetten auf dem Weg zwischen treibendem Rock und durchaus massenkompatiblen Melodien das Ohr erfreut, entsteht ein durchgängig mitreißendes Album, das man gerne öfter auflegt.

Als Debüt ist das schon ziemlich amtlich, was INSTANT KARMA da auffahren. Die ultrahart-Fraktion wird hier klarerweise nicht angesprochen, doch die Alternative-Gemeinde wird über die frei von Weinerlichkeit vorgetragenen, gitarrenlastigen Nummern frohlocken.
3,5 / 5 – Anthalerero
 

INSTANT KARMA warten auf euch bei Spotify und bei Facebook – den Opener des Albums gibt es direkt als Musikvideo zum Antesten:

 

 


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: INSTANT KARMA (Alternative Rock, Salzburg)
Seite 3: EDICIUS' DREAM (Melodic Death Metal, Steiermark)
Seite 4: EARTHSPLITTER (Thrash Metal, Oberösterreich)
Seite 5: CANDLES AND WRAITHS (Symphonic Black Metal, Wien)
Seite 6: ESCAPE FROM IO (Heavy Rock, Niederösterreich)


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE