Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 49

Veröffentlicht am 31.05.2020


 

THE WICKED (Classic Rock, Steiermark)
 

Age Of Attitude (Album, 04.04.2020)

  • 1. The Opener
  • 2. A Reptile Dysfunction
  • 3. I Was King
  • 4. Doubtful
  • 5. Pantiesdropper
  • 6. Voices
  • 7. High On The Crime
  • 8. The Hog That Rides
  • 9. Human
  • 10. Exceptional At Being Alive


Wenn man klassischen Rock in einer Dreierbesetzung spielt und aus der schönen grünen Steiermark kommt, dann ist es doch das naheliegendste, sich als Bandlogo einen T-Rex-Schädel zuzulegen und das namensgebende urzeitliche Wappentier gleich groß auf das Albumcover zu pappen. Macht Sinn, vor allem, wenn man neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Glauben schenken darf, dass das prähistorische Riesenvieh keine aggressive Kampfmaschine war, sondern eher gemütlich, aber dennoch mächtig durch die Gegend zockelte. Insofern kann man den Vergleich, den sich THE WICKED selbst aufdividiert haben, schon sehr gut stehen lassen.

Denn die Steirer eifern auf „Age Of Attitude“ mit Wonne den Dinosauriern des Classic Rock nach und unterstreichen dies mit organischer Oldschool-Produktion. In bierseliger Laune am Donauinselfest gegründet, mussten die drei sich hinter Buchstabenkürzeln verbergenden Musiker ihre Instrumente teils erst lernen, um sodann den Spirit von kompromisslosen Rock-Combos wie MOTÖRHEAD weiterzutragen. Was herausgekommen ist, das ist ein wirklich sympathischer Streifzug durch den Rock'n'Roll und seine markigsten Riffs, der klein Klischee auslässt („Pantiesdropper“) und zeigt, dass man THE WICKED natürlich nicht ganz so ernst nehmen sollte. Durchaus ernste Themen durch die Augen eines T-Rex zu beleuchten (was auch die Verknüpfung zum Cover erklärt) ist einfach nur großartig absurd und wenn so einnehmende Stampfer wie „I Was King“ um die Ecke biegen, dann kann man eigentlich gar nicht anders, als mitzumachen.

Es ist vielleicht keine hohe Kunst was THE WICKED da bieten, aber so erfrischend ehrlich und unbekümmert, dass man es einfach nur mögen kann. „The Mission“ bietet genau nichts, was man nicht ohnehin schon einmal gehört hätte, aber gibt dem Hörer gerade durch die extreme Lässigkeit des Vortrags und die unbändige Freude und Energie die daraus sprüht, einen Flashback in die goldenen Zeiten des Rock'n'Roll, als auf der Bühne noch Gitarren zerdeppert wurden und sich die Groupies mit feuchtem Höschen die Seele aus dem Leib kreischten und die Herren auf der Bühne mit Haut und Haar gefressen hätten, so sie derer habhaft geworden wären. Weitermachen! Unbedingt!
3 / 5 – (Anthalerero)
 

THE WICKED empfangen euch auf ihrer Facebook-Seite mit offenen Armen und musikalisch gibt es gleich eine Vollbedienung:

 

 


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: BLACK CORONA (Melodic Death/Groove Metal, Tirol)
Seite 3: BC 76 (Crossover/Nu Metal, Tirol)
Seite 4: RIVERSIDE CROW (Rock, Wien)
Seite 5: NINE LIVES (Rock, Wien)
Seite 6: THE WICKED (Classic Rock, Steiermark)


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE