WARKINGS - das 'Revenge' Gangbang-Review

Da haben wir nun den Salat. Das Redaktionsloft ist von der schamlosen Orgie mit den Königen versaut, Rüstungs- und Körperteile liegen herum und die schönen Mahagoniböden und teuren Wandteppiche sind mit Blut, Gedärm und diversen, ähem, Körperflüssigkeiten besudelt. Wie erklären wir das jetzt wieder dem Chef, was wir da mit dem WARKINGS veranstaltet haben? Sehen wir den Tatsachen ins Auge – es ist eskaliert...

Und vor allem, wie erklären wir das jetzt, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Gangbangs wirklich JEDER der fünf Rezensenten einem Album eine andere Wertung aufdividierte? Zwischen kommodem und etwas fremdschämbehafteten Dreier (höhö) bis zur begeisterten Fünf-Punkte-Jubelorgie war wirklich alles vertreten, was das Team gegenüber „Revenge“ gespaltener macht denn je – und dennoch war man sich unterm Strich einig, dass es doch irgendwie ziemlich gut war... zumindest lässt das erschöpfte, doch zufrieden klingende Schnarchen hier im Loft, das die WARKINGS mit glatten 4 Punkten und Siegesgeschrei verlassen haben, darauf schließen.

Oder was meint ihr?
 


 

Mehr Gruppengerammel!

 


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Lisi Ruetz
Seite 3: Lord Seriousface
Seite 4: Ernst Lustig
Seite 5: Marc Folivora
Seite 6: Anthalerero
Seite 7: Fazit


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE