Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick von Christian Wiederwald

2020 wurde ich 50 Jahre alt. Gut, ihr wollt wissen, wie ich mir mein knabenhaftes, jugendliches Aussehen erhalten habe? Aber sicher nicht! Das bleibt mein Geheimnis!

2020. Das Seuchenjahr. Covid 19-Lockdown 1. Dann hab ich mir das Sprunggelenk gebrochen. Dann sechs Wochen Reha. Dann Lockdown 2. Die Welt entkam dank der US-Wahl knapp dem Untergang dafür dürfen wir in einer Katholisch-Nationalen "Republik" leben.  Einer meiner beiden Fußballvereine ringt genau mit dem. Dem Untergang

Die Welt hat sich in einer Hysterie manifestiert, die ich nicht für möglich gehalten haben. Intelligente Leute witterten hinter Corona die Ostküstengeldverschwörung, kein Scherz. Ich habe tatsächlich "was ist der Plan dahinter?" gehört. Wer das natürlich wieder ist, wissen wir leider zum wiederholten Mal.

Top 3 - der abzustellenden YouTube-Kanäle:

1. kenFM

2. delphin.tv

3. Stoner Frank und Frei 

Lass´ ma´s.

Das Oaschjahr hat mich wieder einigen Freunden von einst näher gebracht und damit auch der Musik. Ich hab mir allen ernstens ein gutes Mikro und ein brauchbares Interface gekauft. Ich bekomme Audiotracks von einem guten Freund aus Vorarlberg und mach die Vocals drüber, was grandios ist, wohne ich doch in einem Gemeindebau.

Ich hab wirklich Probleme damit gehabt, für heuer Top10s zusammenzustellen, vielleicht ein Grund, warum ich selber wieder mit Musik angefangen habe. Das heißt nicht, das ich besser bin, aber ich möchte mir Musik machen, die mir gefällt. Nicht mehr.

Was haben wir heuer gehabt:

Death Metal - geht immer - außer er wird zu technisch. Außer David "Drum God" Diepold spielt - seit neuestem bei OBSCURA.

Thrash Metal - mein Einstieg in die harte Musik. Mittlerweile kann ich wenig damit anfangen. Vor allem mit den Jungen tu ich mich schwer, obschon die Qualität da ist. 

Black Metal - yep, damit ging es heuer ganz gut. Wenn die Herrschaften nicht weiterhin so ang'rennt wären...

Epic Metal - DER Hype, allein, warum?

Heavy Metal - DER Deaf Forever Hype, allein, eh schon wissen

Steirischer Underground - da gab es einiges. Schaut euch ein wenig auf FB um und ihr werdet Einiges finden

Ich habe viele Sachen gehört, die ich auch schon vor 20 Jahren gehört habe. Ich erinnere mich dann an meine Zeit in Schottland und hoffe, dass ich sie bald wieder sehe. Meine schottischen Chaps and Hens.

Wenn ich mir Krachmucker Ernie oder den Kadaverficker-Olaf antue und höre, dass im ersten Vierteljahr schon 50 Top-Alben erschienen sind, dann gesteh ich es ihnen gerne zu, aber frag mich ernsthaft, ob sie das ernst meinen. Lustig anzushen, aber soll man das ernst nehmen? Auch lustig, wenn plötzlich alle die Benotung von Alben als obsolet ansehen. Nach 30 Jahren...

Ich bin nicht besser als die Metal YouTuber, aber irgendwann glaub ich den Guten nicht mehr. Und Alkoholikern beim Stammeln vor der Videocam zuzusehen nutzt sich auch irgendwann ab (fuck emojis).

Was hab ich heuer gehört. LINKIN PARK (yep), ältere VOLBEAT, ASPHYX (GODZ!), BENEDICTION, schweizerischen Rap (Lo & LeDuc), österreichischen Rap (Kreiml & Samurei, Siebzig Prozent), dark country, SETHERIAL´s "North", uralten Austropop und sehr, sehr viel Barockmusik. Vivaldi, Corelle und Monteverdi. Und klarerweise METALLICA! Ich mag einige Lieder von BEHEMOTH. Die Live-MAYHEM von der "De Mysteriis dom Sathanas" - Tour (was für ein geiles Konzert in Graz) ist nach wie vor groß und ich wünsche mir, mehr als Weltfrieden, dass IRON MAIDEN es endgültig lassen. Die aktuele Livescheibe ist wirklich peinlich. Auch CASPER geht ganz gut. Klar, werden sich einige echauffieren, was tut da Deppate dann auf einem Metal-Portal, aber, hört mir zu, meine Apostel, Musik ist mehr, als nur Metal. Drum geht dahin und suchet gute Musik.

 

Top 5 TV-Shows:

- The Expanse

- Ted Lasso

- Better Call Saul

- Narcos

- Communinty

Meine New Years-Resolutions: Ich diskutiere nicht mehr eingehend und lange mit Aluhüten (kostet mich zuviel Nerven), ich möchte Stormbringer mit einigen Kolumnen überraschen, ich weiß, dass ich altersmäßig leicht über der Hälfte bin und möchte endlich meinen ersten Roman schreiben. 

Ansonsten Glück, Gesundheit, Ruhe und Gelassenheit.

Hail Satan und hoch die internationale Solidarität!

Ach ja: "Fuck The USA"


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Lesercharts: Die meistgelesenen Artikel des Jahres 2020
Seite 3: Jahresrückblick von Angelika Oberhofer
Seite 4: Jahresrückblick von Anthalerero
Seite 5: Jahresrückblick von bender
Seite 6: Jahresrückblick von Brigitte Simon
Seite 7: Jahresrückblick von Christian Wiederwald
Seite 8: Jahresrückblick von Daniel Hadrovic
Seite 9: Jahresrückblick von Ernst Lustig
Seite 10: Jahresrückblick von Franziska Anson
Seite 11: Jahresrückblick von Hans Unteregger
Seite 12: Jahresrückblick von Joel Feldkamp
Seite 13: Jahresrückblick von Julian Dürnberger
Seite 14: Jahresrückblick von Lord Seriousface
Seite 15: Jahresrückblick von Martin Weckwerth
Seite 16: Jahresrückblick von Pascal Staub
Seite 17: Jahresrückblick von Sandy
Seite 18: Jahresrückblick von Sonata
Seite 19: Jahresrückblick von Tobias
Seite 20: Jahresrückblick von Werner Nowak


WERBUNG: Hard
ANZEIGE