KALTENBACH OPEN AIR - die Rückkehr zum ehrwürdigen Kaltenbachgraben

Text: Reini
Veröffentlicht am 24.06.2010

Stormbringer.at sprach mit Thomas „Spiwi“ Spiwak, KOA Urgestein und neben Manfred Kargl, Bernd Grünwald und Thomas Buschta der Mann vor, hinter und überhaupt bei allem was das KALTENBACH Open Air Festival betrifft

Hi Spiwi! Ihr seid zurück im Kaltenbachgraben. Kann man damit sagen, dass das vorjährige Experiment im Hochwasser-Auffangbecken neben der Semmering-Schnellstraße eine einmalige Sache war und demnach jetzt für Euch gestorben ist?

Hallo Reini! Ja, das uns auferzwungene Experiment beim Grautschenhof hat sich mit letztem Jahr definitiv erledigt. Aufgrund der wirklich katastrophalen Wetterlage, und da man eine Wiederholung solcher Wetterlagen definitiv nicht ausschließen kann, wäre das Gelände aus sicherheitstechnischen Gründen einfach nicht mehr tragbar gewesen. Im Herbst des letzten Jahres nahmen wir dann wieder die Verhandlungen mit der BH und Gemeinde auf, um in den altehrwürdigen Kaltenbachgraben zurückkehren zu können. Mit viel Geduld und Verhandlungsgeschick konnten wir dann Ende Dezember alles unter Dach und Fach bringen, wenngleich es heuer seitens der Behörden einige sicherheitstechnische Auflagen mehr geben wird.

Der Kaltenbachgraben! Das kann ich mir vorstellen ist jetzt aber schon auch eine emotionelle Rückkehr nach einem Jahr Pause oder? All das Erlebte dort, immerhin ging von 2004 bis 2009 sechsmal hintereinander das KOA an dieser Stelle von statten.

Na klar, für uns gab es eigentlich auch nur die Option der Rückkehr in den Graben. Wären die Verhandlungen gescheitert, wer weiß, hätte es 2010 ein weiteres KOA gegeben. Wir freuen uns aber auf alle Fälle auf diese Rückkehr, und wir hoffen, dass mit dem alten Gelände auch wieder der alte KOA-Spirit zurückkehren wird!

Glaubt man so manchen Gerüchten, hast Du das Booking für die diesjährige Ausgabe in knappen zwei Wochen ratzfatz durchgezogen. Wenn’s stimmt: Respekt! Dürften einfache Verhandlungen gewesen sein oder?

Ha, geiles Gerücht. Aber dies ist so nicht ganz korrekt. Manfred und ich haben mit dem Booking Anfang Oktober begonnen, und konnten es gegen Ende Dezember abschließen. Es stimmt schon, dass wir den Großteil der Bands erst in den 2 Wochen nach den Verhandlungen mit den Behörden fix bestätigen konnten, aber die Vorarbeit bzw. Kontaktaufnahmen zu diesen Verhandlungsabschlüssen wurde schon viel früher geleistet.

PRIMORDIAL und DYING FETUS holen ja ihren im Vorjahr abgesagten Gigs nach, gibt es im diesjährigen Line Up so etwas wie eine Spiwi Vorzeigeband oder gleich mehrere? Ich mein, sind da Bands im Line Up die Dir jetzt aus welchen Gründen auch immer besonders ans Herz gewachsen sind? Auch wenn Du wahrscheinlich wieder Aufgrund der Tätigkeiten vor Ort wahrscheinlich 90% der Bands nur von der Weite hören wirst *gg*

Na ja, es gibt im Line Up schon einige Bands, welche mir auch persönlich zusagen und mich an meine alten Jugendtage erinnern, haha! Eine dieser Bands ist sicher Asphyx, aber auch Dying Fetus, Holy Moses, Dark Funeral und Incantation zählen zu diesen Bands aus alten Tagen, welche ich immer wieder gerne sehe bzw. höre. Es tut einfach immer wieder gut den Staub aus der Matte zu schütteln, haha! Aber es stimmt schon, dass ich aus verschiedensten Gründen leider nur recht wenig von den Bands mitbekomme, aber mal schauen ob sich heuer die eine oder andere persönlich favorisierte Band ausgeht.

Die Sache mit der de-facto Warm Up Party am Donnerstag bei freiem Eintritt – auch ein Danke schön an all die treuen Fans, die Euch seit Jahren die Stange (ähem!) halten, oder eher der Grund mehr Bands zu offerieren, aber den Preis für die Tickets gleich zu lassen? Oder eine Kombination von beiden?

Na ja, da wir am Donnerstag mit Incantation, God Dethroned und Suicidal Angels nicht gerade 08/15-Gratisbands, welche für ein Gulasch und 5 Bier spielen, auf die Bühne schicken, möchte ich diesen Gratistag nicht wirklich als Warm-Up verstanden wissen, sondern als vollwertigen Festivaltag bei freiem Eintritt und eben als Dankeschön an die Fans. Möchte jemand nur am Donnerstag kommen, bezahlt er keinen Eintritt, und sieht trotzdem hochwertige Bands. Kauft sich jemand nur ein Tagesticket, bleibt es demjenigen selbst überlassen, ob er auch den Gratistag genießen möchte. Von daher denke ich schon, dass dies ein doch recht fanfreundliches Angebot unsererseits ist.

Kann man zur Preisgestaltung, Angebot etc. bei Verpflegung/Getränken am Festivalgelände schon etwas Näheres erfahren? Wird es Neuerungen oder Erweiterungen geben?

Die Preise werden in etwa dem Niveau der letzten beiden Jahre entsprechen, die Details werden jedoch gerade ausverhandelt und es ist noch etwas zu früh um damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Es wird natürlich wieder einige Getränkestände geben, natürlich auch einen Essenstand mit reichhaltigem Angebot und wir werden versuchen auch die übrige Infrastruktur zu verbessern.

Ich glaube mich erinnern zu können, dass der Ruf nach mehr und mehr Dixies laut geworden ist, was aber wahrscheinlich auf jedem Festival so ist bzw. immer so sein wird…Das wird wohl erst aufhören, wenn das Verhältnis Besucher und zur Verfügung gestellte Dixies 1:1 ist oder wie siehst Du diese Problematik?

Natürlich ist dieses Thema immer ein Problem, und es ist sehr schwer den Wünschen der Besucher nachzukommen. Aber wir werden heuer definitiv die Anzahl wieder erhöhen, und die Dixies jeden Tag reinigen lassen! Ich bin selber regelmäßiger Festivalbesucher, und mir ist vollkommen klar, dass es hier fast immer Handlungsbedarf gibt. Wir werden aber sicher versuchen, dieses Problem einigermaßen in den Griff zu bekommen.

KOA seit 2003 in Spital am Semmering! Hat sich da schon so etwas wie eine Nähe zu den Anrainern ergeben, oder überwiegt nach wie vor die Skepsis Euch und der kompletten Veranstaltung gegenüber?

Manche Leute denken so, manche so. Einige sehen die Veranstaltung schon als ihre Veranstaltung, andere wehren sich mit Händen und Füßen und versuchen das KOA aus Spital am Semmering zu vertreiben. Man muss es einfach nehmen wie es kommt, und wir versuchen so gut wie möglich mit allen Anrainern auszukommen. Wenngleich es immer wieder einige Unbelehrbare geben wird.

Spiwi meinen Besten Dank für das Interview und ich hoffe du findest etwas Zeit für die eine oder andere Band, die dich interessiert! Ein stressfreies und auch erfolgreiches KOA Dir und Eurem Team!

Vielen Dank auch von meiner Seite und Prost auf ein gemütliches und sonniges KOA 2010!

Jetzt sind es ja nur noch knapp drei Wochen bis zum KALTENBACH Festival!
WICHTIG: Die Ticketauflage ist auf strikt 1.700 Festivalpässe und jeweils 300 Tageskarten limitiert!

Allgemeines und Zeiten:
- 38 Bands an 3 Tagen auf einer Bühne
- Donnerstag: Einlass um 17.00, Beginn 17.20, After Show Party bis 04.00
- Freitag & Samstag: Einlass um 10.30, Beginn 11.00, After Show Party bis 04.00
- Infostand direkt am Eingang bis 22.00
- Festival-Merchandise-Stand direkt am Eingang bis 02.00

KALTENBACH OPEN AIR 2010 Line-Up:

DYING FETUS *
ASPHYX
PRIMORDIAL
DARK FUNERAL *
ABORTED
SHINING
KEEP OF KALESSIN
HOLY MOSES
DARKANE
MÅNEGARM
HAIL OF BULLETS
GOD DETHRONED
INCANTATION
HOLLENTHON
SUICIDAL ANGELS
FUNERUS
SKYFORGER
RIGER
INFINITY
FLESHLESS
SANATORIUM
OBSCURITY
PARSIFALL
AZAHEL´S FORTRESS
BREWED & CANNED
DARKFALL
DEVASTATING ENEMY
DISTORTED IMPALEMENT
EPSILON
EREBOS
HARMANIC
HEATHEN FORAY
HORNS OF HATTIN
IN SLUMBER
MASTIC SCUM
MENTOR
VARULV
VxPxOxAxAxWxAxMxC

* Exklusive Open Air Shows in Österreich

KALTENBACH OPEN AIR 2010 - Running Order

Donnerstag, 15. Juli 2010
17:20 - 17:50 Brewed & Canned
18:00 - 18:30 Heathen Foray
18:40 - 19:10 Mastic Scum
19:20 - 19:55 Infinity
20:05 - 20:40 Funerus
20:55 - 21:45 Suicidal Angels
22:00 - 22:50 God Dethroned
23:05 - 00:00 Incantation

Fr.eitag, 16. Juli 2010
11:00 - 11:25 Mentor
11:35 - 12:05 Harmanic
12:15 - 12:45 Varulv
12:55 - 13:25 Epsilon
13:35 - 14:10 Distorted Impalement
14:20 - 14:55 Azahel´s Fortress
15:05 - 15:40 Sanatorium
15:50 - 16:25 In Slumber
16:40 - 17:25 Riger
17:40 - 18:25 Hollenthon
18:45 - 19:30 Månegarm
19:50 - 20:40 Holy Moses
21:05 - 21:55 Shining
22:20 - 23:20 Dark Funeral
23:50 - 01:00 Asphyx

Sa., 17. Juli 2010
11:00 - 11:25 Devastating Enemy
11:35 - 12:05 VxPxOxAxAxWxAxMxC
12:15 - 12:45 Horns of Hattin
12:55 - 13:25 Erebos
13:35 - 14:10 Parsifall
14:20 - 14:55 Obscurity
15:05 - 15:40 Fleshless
15:50 - 16:25 Darkfall
16:40 - 17:25 Skyforger
17:40 - 18:25 Hail of Bullets
18:45 - 19:30 Darkane
19:50 - 20:40 Keep of Kalessin
21:05 - 21:55 Aborted
22:20 - 23:20 Primordial
23:50 - 01:00 Dying Fetus

DER KOA Online-Shop schließt am 5. Juli, in allen anderen Vorverkaufstellen sind die Karten bis zum 15. Juli 2010 erhältlich, für Kurzentschlossene wird es täglich ein Restkontingent an der Abendkassa geben.

In diesem Jahr wird es aufgrund behördlicher Auflagen eine neue Parksituation am KOA geben.
Die Veranstalter sind gezwungen den Parkplatz für alle Besucher auf das Liftgelände in der Talstation zu verlegen. Sie bitten dahingehend um Verständnis, zumal eine direkte Zufahrt aus Sicherheits- und Platzgründen nicht möglich ist. Um euch größtmöglichen Komfort zu gewährleisten, werden die KOA Mannen einen Shuttle-Dienst eingerichtet, der euch kostenfrei vom Parkplatz zum Campingplatz und wieder zurück bringt. Es besteht außerdem die Möglichkeit, eure Vorräte in der "Nah & Frisch"-Filiale im Ort aufzufrischen, wo die Shuttle-Busse ebenfalls Halt machen werden. Weitere Details gibt es auf KOA Webpage in der Festivalordnung unter "Info".

Bloodred Horizon Records bieten außerdem ein KOA Special an, zu allen Bestellungen bis 10. Juli 2010 gibt es einen Gutschein für eine Gratis-CD dazu. Dieser Gutschein kann anschließend nur am Verkaufsstand beim KOA 2010 eingelöst werden. www.extreme-music-mailorder.com

Tickets (inkl. Gebühren für Camping):
Festivalpass: VVK 52 € - AK 54 €
Tagesticket: VVK 32 € - AK 34 €

Der Eintritt am Donnerstag ist wie auch schon 2009 frei!

VVK Stellen bundesweit:
Bank Austria, Bloodred Horizon Records, Clubticket, Napalm Records, Ö-Ticket,
Ticket Online, Trafiknet/Trafik Plus, führende Karten- und Reisebüros, sämtliche TUI-Filialen, mehr als 500 Trafiken und sukzessive die größten Postfilialen

VVK-Stellen Wien:
Jugendinfo Wien, Totem Records

VVK-Stellen Graz:
Hardbreakers, Güldener Bär, Tick Tack

VVK-Stelle Spital am Semmering:
Tom´s Hütte

VVK-Stelle Deutschland:
Nuclear Blast

http://www.kaltenbach-openair.at
http://www.facebook.com/kvkaltenbach
http://www.myspace.com/kvkaltenbach
http://www.twitter.com/kvkaltenbach


WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE