ZEAL & ARDOR - Europavox Vienna 2018

Samstag, 03.11.2018 | Beginn: 20:00 Uhr

ZEAL & ARDOR machen Musik, die man so noch nie zuvor gehört hat. Sie mischen Black Metal mit Gospel und Blues und schaffen damit einen emotional unübertroffenen Klang, der auch auf "Devil Is Fine" festgehalten wurde, sich nun aber auf der neuen Platte "Stranger Fruit" manifestiert. Im Herbst kommen sie auf Tour und machen auch in Österreich, Deutschland und natürlich der Schweizer Heimat halt.

Ursprünglich waren ZEAL & ARDOR das innovative Werk eines Einzelnen, die musikalische Kreation des schweiz-amerikanischen Songwriters Manuel Gagneux. Inzwischen hat das wachsende Interesse an seinem „Ein-Mann-Versuch“ dafür gesorgt, dass das Projekt zu einer vollwertigen und international tourenden Band heranwuchs. Schon im Jahr 2017 gab sie bereits diverse Konzerte in Deutschland. Mit „Stranger Fruit“ legen ZEAL & ARDOR nun das zweite Album vor, das einen weit wuchtigeren Sound erzeugt. Neue und alte Songs werden Gagneux & Co. zum Beispiel am 21.11.2018 in Hamburg im Knust präsentieren.

Schon der Name des Projekts liefert einen ersten Hinweis auf die Gefühlswelt seines Urhebers Manuel Gagneux, ZEAL & ARDOR bedeutet im Deutschen „Eifer & Leidenschaft“. Mit diesen beiden Tugenden, sowie vielen weiteren Talenten, ging der Songwriter für sein Debütalbum „Devil Is Fine“ (Radicalis/MVKA/Rough Trade) zu Werke. Heraus kam ein Mix aus Black Metal, Field Recordings, Delta Blues, Jazz, Ring Shouts, Spieluhrmelodien, Hip- Hop Beats, Soul und Gospel – alles im Dienste des Teufels, versteht sich. „Devil Is Fine“ bot Aufnahmen, die Genrerahmen sprengten und ein dunkles, diabolisches Universum erschafften.

(www.knusthamburg.de)

LINE-UP SAMSTAG, 3.11. (Tag 2)
Zeal & Ardor (CH)
Die Nerven (DE)
Repetitor (RS)
Super Besse (BY)


ZEAL & ARDOR (CH)
Gravedigger’s Chant: https://youtu.be/ARM8cD8Xyno

Zeal & Ardor ist das geistige Kind von Manuel Gagneux, Schweizerisch-Amerikanischer Doppelbürger, einst wohnhaft in New York. Sein Ansatz stützt sich auf einer alternativen Weltgeschichte und rührt her von zwei Gedanken: Das Christentum wurde den amerikanischen Sklaven aufgezwungen und zwar genau so, wie es einst auch in Norwegen geschah. Und Black Metal entstand in den 90er-Jahren als Rebellion gegen den Monotheismus. Was wäre passiert, wenn die amerikanischen Sklaven auf gleiche Weise rebelliert hätten? Oder um es ganz offen zu sagen: wie würden satanistische Spirituals klingen? Im Februar 2017 wurde das erste Album Devil Is Fine weltweit veröffentlicht. Seither sorgte Zeal & Ardor für ordentlich Furore und erntete Lob von Musikern aus der ganzen Welt sowie internationalen Medien wie Noisey, Rolling Stone, Alternative Press, Kerrang!, The Independent, Metal Hammer, Upset, Brooklyn Vegan und vielen anderen. Dazu bereit der Welt eine gemeinsame Wut einzuträufeln, wird am 8. Juni 2018 das neue Album Stranger Fruit veröffentlicht.

DIE NERVEN (DE)
Fake / Frei: https://youtu.be/IowD3B72ymM

Die "am miesesten gelaunte Rockband, die dieses Land momentan zu bieten hat" (DIE ZEIT) hat ihr neues Album FAKE am 20. April via Glitterhouse Records veröffentlicht. FAKE entstand in Proberäumen, Studios und auf Theaterbühnen in Stuttgart, Leipzig und Berlin. Zusammen mit Produzent Ralv Milberg und seinem mobilen Studio plus Equipment überquerten DIE NERVEN im September 2017 dann gleich zwei Mal die Alpen, um innerhalb von nur zwei Wochen ihr viertes Studioalbum in der Toskana aufzunehmen. Verteilt über 4 Räume wurde FAKE ausschließlich live aufgenommen, Overdubs und Percussion folgten in Leipzig, für den Gesang fanden sich DIE NERVEN wiederum in Stuttgart ein.

REPETITOR (RS)
Suženi snovi: https://youtu.be/OST9Uynjm3E

Repetitor ist ein Garage Rock/Post-Punk Trio aus Belgrad und eindeutig eine der eindrucksvollsten Livebands Europas, die schon auf Club- und Festivalbühnen in ganz Europa zu sehen war (Sziget, Exit, Eurosonic, Pohoda, Europavox, Rock For People, Loftas, Stereoleto, INmusic, Waves Vienna, Botanique uvm.) und sogar schon in China und Moskau spielte. 2016 nahmen Repetitor ihr drittes Studio Album 'Gde ćeš‘ (Moonlee Records) auf und ernteten dafür enthusiastische Reviews.
Der Sound von Repetitor ist eine sorgfältige Mischung aus heavy Rock’n’Roll, Post-Punk und allem dazwischen. Ihr Publikum wird mit donnernden Klängen, Rage, Angst, Schmerz und Unruhe konfrontiert. Hier wird auf die Saiten eingedroschen, mit dem Bass über die Bühne gesprungen und erbittert auf das Schlagzeug gehämmert, als gäbe es kein Morgen.

SUPER BESSE (BY)
Holod: https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=uDpZZ-u1zGw

Die Russisch singende Post Punk/Coldwave-Band Super Besse formierte sich 2013 in Minsk, Weißrussland. Ihr Debütalbum 63610* erschien 2015 und wurde am Europavox-Festival in Clermont-Ferrand vorgestellt. In diesem Rahmen bespielten Super Besse auch das gleichnamige Wintersportresort in Frankreich, das als Inspiration für den Bandnamen diente. Seit 2014 hat die Band ihr Publikum mit unzähligen Shows im Baltikum, in Skandinavien und im Rest Europas im Sturm erobert. Das Nachfolgeralbum La Nuit* erschien 2017, dessen Stimmung Super Besse als "Beschreibung der Gefühle und der Schönheit der Momente in diesen dunkelsten Stunden, umgeben von Düsternis und einem Hauch Melancholie" umreißen. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter Maksim erklärt die Besonderheit seiner Band in einem Interview so: "Wir lieben Frankreich, wir singen auf Russisch und wir spielen Gigs mit Punk-Spirit in ganz Europa. Super Besse versucht, all das zu vermengen."

Ticketinfos

Weitere Termine


WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape Metalcorner
ANZEIGE