Livestream: grazil fm mit Stormbringer!

Veröffentlicht am 18.05.2020 um 13:39 Uhr

grazil FM auf dem Youtubekanal grazil TV
MORGEN ABEND - Dienstag, 19.5. ab 21 Uhr

Die Diskussion vom 5.5. wird aufgrund des großen Interesses fortgesetzt und thematisch etwas ausgeweitet!

Thema: Pay2Play Part 2 – Kommerzieller Unfug oder Zukunftsmodell für die Krise nach der Krise ?

 

Teilnehmer:

Nino Hutterer – Moderation, grazilBLACK DEATH, Metalnetzwerker

Cle Pecher – Grazil Records, Co-Moderation, Musiker (MossadeqBlizzcreepsGrazer Grant)

Christian Wiederwald - Stormbringer.at

Kris Interregnum – Veranstalter (Volk Metal Jacket), Musiker (INTERREGNUMDarkfall)

Heimo Zlöbl – Veranstalter (Kadavertanz), Musiker (StormragePlaguepreacher)

Fischer Lukas – Veranstalter (Noize Rites), Musiker (Deumus, Another Home)

 

Seit geraumer Zeit ist das sogenannte Pay2Play eine immer gängigere Praxis in der Veranstaltungsbranche. Bands und KünstlerInnen kaufen sich in einen Tour- oder Konzertslot ein. Sie bezahlen stellenweise eine 4-stellige Summe, um vor „großen“ Acts Touropener zu sein, oder auf einem großen Festival einen Nachmittagsslot zu ergattern. Hat dieses Modell Zukunft? Tragen die Veranstaltungsverbote im Zuge der Coronakrise zu einer verstärkten Anwendung des Pay2Play-Prinzips ab dem September 2020 bei, um das Risiko der stark gebeutelten Veranstaltungsbranche abzudämpfen ? Oder wird diese Praxis wieder verschwinden, weil sich immer weniger Bands ein Pay2Play leisten können. Betrifft diese Praxis nur bestimmte Musikgenres? Wie werden andere Praktiken die Musikbranche verändern, wie beispielsweise Exchange Gigs, Kaufen von Facebook-Likes oder Youtube-Views ?

Diskutieren Sie auf Youtube mit! Einfach in der Suchleiste "grazil TV" eingeben, dem "grazil FM Pay2Play Part 2"-Livestream folgen und los geht's! 

 

Hier der Stream vom letztem Mal:

 

 


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE