DON'T DROP THE SWORD - Prophecies Carved In Sand

Artikel-Bild
VÖ: 20.11.2020
Bandinfo: DON'T DROP THE SWORD
Genre: Power Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ihre Liebe zur Sci-Fi-Thematik ließen DON'T DROP THE SWORD schon auf ihrem Full-Lenght-Debüt „Path To Eternity“ anklingen, mit der kürzlich erschienenen 2-Track-EP „Prophecies Carved in Sand“ geben sich die Münchner nun aber deutlicher zu erkennen. Auch eine personelle Umbesetzung an der Rhythmusgitarre gibt es zu vermelden, die auf den Gesamtsound der sich noch immer tief vor BLIND GUARDIAN verbeugenden Burschen jedoch keinerlei Einfluss hat – glücklicherweise!

Der Titeltrack „Prophecies Carved In Sand“ startet mit mystischem Chorgesang, der Begriffe des Wüstenplaneten Dune (auch: Arrakis) in den Ring wirft – passenderweise und als logische Schlussfolgerung ziert so auch ein Sandwurm (Shai-Hulud) das Cover der EP. Musikalisch machen DON'T DROP THE SWORD (bis auf den bereits bekannten, charmanten Eigenproduktions-Sound) keine Gefangenen und präsentieren sich einmal mehr als würdige Nachfolger der Krefelder Institution zu „Imaginations...“-Zeiten. Das durchaus aggressive Riffing treibt den Song anständig nach vorne, ehe sich der klebrige Chorus in die Gehirnwindungen wurmt und sich dort zwecks längerer Verweildauer einnistet. Lediglich der Blastbeat-Part in der Bridge, der den Chor des Intros wieder aufgreift, verwirrt im Kontext ein wenig und mag sich durch seine Verwaschenheit nicht recht mit dem Rest des Titels zusammenfinden.

Passend zur Thematik spannen die Münchner auch noch einen Coversong zu ihrer neuesten Komposition „Traveler in Time“ von - no na! - BLIND GUARDIAN, welches von einem der Hauptcharaktere der Dune-Romane handelt. Nah am Original gehalten, hofieren DON'T DROP THE SWORD damit nicht nur ihren musikalischen Wurzeln, sondern beweisen auch, dass sie es selbst genauso gut können wie der Krefelder Postbote und seine Mannen.

Klar, zwei Tracks sind nicht viel, aber vielleicht ist „Prophecies Carved In Sand“ ja ein Hinweis auf ein mögliches kommendes Konzeptalbum...?! Wer die Frühwerke von BLIND GUARDIAN mag, bekommt bei DON'T DROP THE SWORD Herzchen in den Augen!

 



Ohne Bewertung
Autor: Anthalerero (28.11.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE